Vereinsbetreuer werden

Trainereffekt bleibt aus: Kalte Dusche für ASK Voitsberg in Fürstenfeld (Bildergalerie)

SK Fürstenfeld
ASK Voitsberg

Nach dem völlig überraschenden Trainerwechsel beim ASK Voitsberg (David Preiß kam für Michael Zisser) blickte die gesamte Liga mit Spannung nach Fürstenfeld. Gegen einen startken SK Raiffeisen Fürstenfeld hatte der ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg klar das Nachsehen und verlor mit 1:4. Die Tabellenführung bleibt dennoch vorübergehend in Voitsberg, dem DSV Leoben wurden nämlich drei Punkte aberkannt (Bericht). 

Fuerstenfeld Voitsberg Jubel Purgstaller

Der SK Fürstenfeld bejubelt den Doppeltorschützen Domagoj Beslic

Die erste Halbzeit verlief torlos

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. In der zweiten Hälfte wurde den 250 Besuchern im Rudolf-Gutmann-Stadion ein Torfestival geboten. Es begann mit der 1:0 Führung für die Weststeirer. Jürgen Hiden brachte in der 51. Minute den ASK Voitsberg vermeintlich auf die Siegerstraße und verwertete den Elfmeter ohne Probleme.

Glaser Andreas Purgstaller

Andreas Glaser markierte einen Doppelpack

Sensationeller Elfertrick von Beslic und Glaser

Jetzt erst recht, dachte sich Domagoj Beslic, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (52.). BEd Andreas Glaser brachte Voitsberg ins Hintertreffen, als er in der 62. Minute zur 2:1 Führung traf. Weiter ging es jetzt in Richtung Box der Voitsberger und die die Besucher sahen in der 79. Minute eine Aktion, die mit Sicherheit in die Vereinsgeschichte eingehen wird: Nach einem Handspiel im Voitsberger Strafraum pfiff der Unparteiische Elfmeter. Beslic legte sich den Ball zurecht, tippt ihn kurz nach vor und Glaser sprintete in den Sechzehner und versenkte den Ball im Netz. Jetzt war der Käse gegessen in Fürstenfeld.

Rother Wilfling Purgstaller

Heisses Duell: Alexander Rother (Voitsberg), Andreas Wilfling (Fuerstenfeld)

Fürstenfeld ist jetzt Achter

Mit dem 4:1 sicherte Beslic Fürstenfeld nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (82.). Schließlich strich SK Raiffeisen Fürstenfeld die Optimalausbeute gegen ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg ein. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich SK Fürstenfeld in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den achten Tabellenplatz. Zehn Siege, vier Remis und zwölf Niederlagen hat der Gastgeber derzeit auf dem Konto.

Preiss David Purgstaller

Der Einstand des neuen Trainers David Preiß ist missglückt

62 Punkte hat Voitsberg bisher gesammelt

Das Konto von ASK Voitsberg zählt mittlerweile 62 Punkte. Damit steht der Gast kurz vor Saisonende weiterhin am Aufstiegsplatz. Nur viermal gab sich Voitsberg bisher geschlagen. Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg etwas bescheiden daher. Lediglich sieben Punkte ergatterte ASK Voitsberg.

Das nächste Mal ist Fürstenfeld am 20.05.2022 gefordert, wenn man bei Tus Heiligenkreuz am Waasen antritt. Am 21.05.2022 reist Voitsberg zur nächsten Partie zu SV Tiba-Gady-Raiffeisen Lebring.

Stocker Sascha Portrait Purgstaller

Fürstenfeld Coach Sascha Stocker ist mit dem Auftritt seines Teams zufrieden

 

Stimme zum Spiel:

Sascha Stocker:

"Dieser Elfmetertrick war ein spontaner Einfall der beiden Spieler. Meine Mannschaft hat heute sehr viel Leidenschaft auf den Platz gebracht und sich für den enormen Einsatz auf dem Platz belohnt! Heute ist das Glück endlich einmal retour gekommen, dass wir in den letzten Runden nicht hatten!"

Jürgen Hiden, Kapitän Voitsberg:

"Solange das Rennen um den Aufstieg noch offen ist, bleiben wir im Angriffsmodus. Es gibt kein Hadern, wir müssen uns jetzt schnellstmöglichst abputzen und wollen gegen Lebring die drei Punkte holen!"

 

ripu 220517 011 

Marco Allmansdorfer (Voitsberg) vs. Oliver Schoepf (Fuerstenfeld)

 

Landesliga: SK Raiffeisen Fürstenfeld – ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg, 4:1 (0:0)

  • 82
    Domagoj Beslic 4:1
  • 79
    Andreas Glaser 3:1
  • 62
    Andreas Glaser 2:1
  • 52
    Domagoj Beslic 1:1
  • 51
    Juergen Hiden 0:1

 

Startaufstellungen:

Fürstenfeld: Simon Sommer - Davor Rogac, Michael Grasser , BEd, Oliver Schöpf , MSc, Christoph Friedl - Andreas Wilfling , MSc, Michael Goger, Mario Krammer, Tomislav Havojic - Mag. Domagoj Beslic, Andreas Glaser

Voitsberg: Florian Schögl, Marco Allmannsdorfer, Sven Dodlek, Philipp Zuna, Andreas Pfingstner, Jürgen Hiden (K), Timotej Dodlek, Luka Caculovic, Alexander Rother, Amer Habibovic, Stefan Rieger

 

by René Dretnik

Fotos: Richard Purgstaller (hier gehts zu den Fotos)