Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Bittere Pille! Seckauer geben in der Nachspielzeit den Sieg gegen Krakaudorf aus der Hand!

Am 10. Spieltag prallten in der Gebietsliga Mur der USV PL Soundpark Seckau und der USV Nah & Frisch Petzl Krakaudorf aufeinander. Und dabei gab es keinen Sieger, obwohl die Hausherren lange Zeit als die solchen aussahen. Aber in der 92. Minute hatte man nicht entsprechend aufgepasst, schon waren zwei Punkte weg. Wie wichtig der Sieg gewesen wäre, beweist der Blick auf die Tabelle. Ist doch beinahe die halbe Liga in den Abstiegskampf verwickelt. Genau dort sind auch die Krakaudorfer zu finden, wenngleich diese wohl mit dem Remis zufrieden sein werden. War das doch nach vorherigen vier Niederlagen der erste Punkt in der Fremde.

 

Die Hausherren verabsäumen es höher in Führung zu gehen

Bei diesem unmittelbaren Abstiegsduell geht es wahrlich um die „doppelte Punkteanzahl“. So bietet sich dem Sieger dieser Partie die Möglichkeit weitgehenst an das Tabellenmittelfeld anzuschließen. Aber schlussendlich teilt man sich dann "brüderlich" die Punkte, wenngleich aber der Ausgleichstreffer der Gäste erst in der 92. Minute fällt. Bis dorthin bietet sich den Seckauern desöfteren die Möglichkeit, sich entscheidend in Szene zu setzen. Vor allem in der ersten Spielhälfte bestechen die Hausherren durch ein couragiertes bzw. spielfreudiges Auftreten. Das dann in der 39. Spielminute auch mit dem Treffer zum 1:0 belohnt werden sollte. Lukas Höbenreich weiß sich dabei auf der linken Angriffsseite dutchzusetzen. Sein Zuspiel in den Rückraum der Krakaudorfer Verteidigung versenkt dann Michael Pöllauer vom Elfmeterpunkt zur 1:0 Führung, zugleich auch dessen drittes Saisontor. Mit diesem knappen Seckauer Eintorevorsprung sollte es dann auch in die Halbzeitpause gehen.

ToniAlarSeckau Bildgröße ändern

Toni Alar und die Seckauer mussten gegen Krakaudorf  in der Nachspielzeit den bitteren Ausgleichstreffer hinnehmen.

 

Krakaudorf verbucht einen ganz wichtigen Auswärtspunkt

Nach dem Seitenwechsel sollte sich das Blatt dann aber wenden, nun greift auch die Jesner-Truppe aktiver in das Spielgeschehen ein. Was dann zur Folge hat, dass die Seckauer die Spielkontrolle nun mehr und mehr abgeben. Die Tugenden, die die Maichen-Schützlinge im ersten Durchgang noch auszeichneten, lassen diese nun doch weitgehenst vermissen. So ist man dann auch vorzeitig bemüht, das knappe Resultat zu verwalten bzw. mit allen Mitteln über die Runden zu bringen. Was dann doch die Krakaudorfer auf den Plan ruft, wittert der Aufsteiger doch nun verstärkt Morgenluft. Dann aber sollte es doch den Anschein haben, die Seckauer bringen die immens wichtigen drei Zähler ins Trockene. Aber mit der allerletzten Spielaktion kommt es dann doch noch zum Ausgleichstreffer. 92. Minute: Nach einem hohen Ball herrscht Uneinigkeit im Seckauer Gefahrenraum, das weiß dann Adrian Shatri entsprechend auszunützen - Spielendstand 1:1. In der nächsten Runde gastieren die Seckauer am Samstag, 22. Oktober um 15:00 Uhr in St. Lorenzen/Kn. Krakaudorf empfängt zur selben Zeit das Zweierteam aus Zeltweg.

 

USV SECKAU - USV KRAKAUDORF 1:1 (1:0)

Sportplatz Seckau, 90 Zuseher, SR: Adzaga Mirko

Torfolge: 1:0 (39. Pöllauer), 1:1 (92. Shatri)

Stimme zum Spiel:

Thomas Grössing, Funktionär Seckau:

"In Summe gesehen war sicherlich mehr möglich als dieser eine Punkt. Aber schlussendlich wurden wir dann für unsere passive Spielweise im zweiten Spielabschnitt auch bestraft."

zum Gebietsliga Mur LIVE TICKER

Foto: Richard Purgstaller

geschrieben von: Robert Tafeit

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

VIP-Banner Szene1.at

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter