Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Favoritenrolle erfüllt: Der FC Knittelfeld war in Obdach das gedankenschnellere Team!

FC Obdach II
FC Knittelfeld

In der Gebietsliga Mur empfing der FC Pabst Alko RB Obdach II in der 4. Runde den FC Rot Weiss Knittelfeld. Beide Teams trafen in letzter Zeit nicht aufeinander und so durften sich die Zuseher auf interessante 90 Minuten freuen. Und dabei hatten die Knittelfelder dann knapp aber doch die Nase vorne. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass die Winkler-Truppe nun mit 7 Punkten aus vier Partien im vorderen Tabellenbereich antreffbar sind. Den Obdachern hingegen weht nach wie vor ein sehr rauer Wind entgegen. So hält der Aufsteiger weiterhin nur bei einem Punkt. Was dann auch die rote Laterne mit sich bringt. Schiedsrichter war Milos Grozdanovic - 50 Zuseher waren im Zirbenlandstadion mit dabei.

Den Gästen gelingt es rasch in Führung zu gehen

FC Rot Weiss Knittelfeld kommt besser in die Partie und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. Gregor Kobald befördert in der 2. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 0:1. Was den Gästen dann doch den nötigen Rückhalt verleiht bzw. hat man dann in weiterer Folge doch alles soweit unter Kontrolle. Gelingt es den Steinkellner-Schützlingen dann doch einmal die Defensive des FCK zu umkurven, ist immer noch Keeper Stefan Strallegger zur Stelle, der dann Schlimmeres verhindern kann. Das Bemühen kann man den jungen Obdachern auch ganz und gar nicht absprechen. Woran es dann eben mangelt ist der Torabschluss. So reichte es in den bisherigen vier Spielen auch nur zu zwei Toren. Mit dem knappen Knittelfelder Eintorevorsprung geht es dann auch in die Halbzeitpause. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

GregorKobaldFCK Bildgröße ändern

Gregor Kobald brachte den FC Knittelfeld in Obdach bereits in der 2. Minute in Führung.

 

Für die Obdacher gibt es nichts zum erben

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es nur zu zwei Verwarnungen, sollte sich dann am Spielcharakter nichts wesentliches ändern. Die Obdacher sind weiterhin entsprechend in das Spiel zu finden. Was dann die Gäste aber doch erfolgreich unterbinden können. So kommt es dann auch für längere Zeit zu wenig Erwähnenswerten. Erst in der Schlussphase nimmt die Partie dann wieder Fahrt auf. In der 76. Minute kommt es dann auch zum 0:2 - Bujar Haziraj trifft dabei per Elfmeter ins Objekt der Begierde. Damit sind die Würfel auch endgültig gefallen. Die Obdacher werden in naher Zukunkt wohl verstärktes Schusstraining auf der Agenda stehen haben. Dann könnte es doch wieder klappen mit dem punkten in der Hinrunde. In der nächsten Runde gastiert Obdach II in Lobmingtal - der FC Knittelfeld besitzt gegen Weißkirchen das Heimrecht.

 

Karl Heinz Winkler, Trainer FC Knittelfeld:

"Am Sieg gibt es überhaupt nichts zum rütteln, bei etwas mehr Nachdruck hätte dieser auch höher ausfallen können. Wenn die Mannschaft noch ausgeprägter zu sich findet, ist es durchaus machbar vorne mitzuspielen."

 

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 38

Patrick Glatz von USV Grafendorf (Gebietsliga Ost) - hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung