Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

St. Ruprecht erkämpft sich Punkt in Groß Steinbach

In der Gebietsliga Ost ging es am Freitagabend bereits wieder los. Den Anfang machte die Union Groß Steinbach gegen die Elf des SC St. Ruprecht. Die Gastgeber präsentierten sich von Beginn an relativ aggressiv und versuchten Druck aufzubauen. Die Gäste aus St. Ruprecht konnten aber tapfer dagegen halten, kämpften beherzt und wurden schließlich mit einem 2:2 belohnt. Jetzt Trainingslager buchen!

Chancen auf beiden Seiten

Beide Teams gehen ambitioniert in das Spiel und versuchen von Beginn an den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Etwas besser in die Partie finden allerdings die Gastgeber, die sich leichte Vorteile erarbeiten können und versuchen Druck aufzubauen. Die Auswärtigen halten zwar tapfer dagegegen, kassieren nach wenigen Minuten aber bereits das 0:1 - Manuel Gruber bringt die Hausherren in Führung. Der Jubelschrei der Groß Steinbach-Anhänger ist noch nicht verhallt, schon gelingt den Gästen durch Sebastian Bloder der Ausgleich. St. Ruprecht bleibt dran und kann prompt in Führung gehen. Rene Maitz drückt das Runde über die Linie. Beide Mannschaften kämpfen in weiterer Folge beherzt und versuchen sich gegenseitig nichts zu schenken. Die Partie präsentiert sich nun relativ ausgeglichen und geht hin und her. Nach 45 Minuten geht es für die beiden Teams in die wohlverdiente Pause. 

Heimelf gibt sich nicht geschlagen

Ganz so einfach wollen sich die Gastgeber aber nicht geschlagen geben. Groß Steinbach kommt energisch von der Pause retour, gibt Gas und versucht die Ruprechter in Bedrängnis zu bringen. Die Gästeelf hält tapfer dagegen und will sich nicht verunsichern lassen. Im Laufe der zweiten Hälfte schwächt sich der Sportclub allerdings selbst, denn Dominik Reiter fliegt mit Gelb-Rot vom Feld. Die Heimischen versuchen diese Situation auszunützen und mobilisieren noch einmal alle Kräfte. Durch Christian Mayer gelingt ihnen auch der Ausgleich. Die Gastgeber können sich auch in weiterer Folge mehr Anteile erarbeiten und hadern unter anderem mit vergebenen Möglichkeiten und einem verschossenen Strafstoß. Die Ruprechter kämpfen weiterhin beherzt und wehren sich mit allen Mitteln. Sie kämpfen ambitioniert und bringen das 2:2 schließlich über die Bühne. 

Karl Loder (Tormann-Trainer St. Ruprecht): "Groß Steinbach hat sehr aggressiv begonnen und versucht Druck zu machen. Wir haben tapfer dagegen gehalten. Nach dem 2:2 wurde das Spiel auch ausgeglichener. Wir, aber auch Groß Steinbach, hatten noch Chancen. In der zweiten Halbzeit haben sie natürlich alles probiert, wir haben tapfer gekämpft. Nach unserem Ausschluss hatten sie logischerweise mehr Anteile und haben auch einen Elfer verschossen. Wir haben uns mit Händen und Füßen gewehrt und brav gekämpft." 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

VIP-Banner Szene1.at

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter