Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Landesliga 17/18 - Der Check (Teil 3/8): Fürstenfeld und Voitsberg!

Die Steirerliga 17/18, die sich diesmal als besonders spielstark erwiesen hat, ist Geschichte. Meister GAK 1902 verabschiedete sich in die Regionalliga Mitte, die KSV Amateure und die Trofaiacher müssen den bitteren Weg in die Oberliga antreten. Mit den drei Aufsteigern Frauental, St. Michael und Lafnitz II, kommen drei Mannschaften hinzu, die erstmalig Landesligaluft schnuppern. Aufgrund deren Darbietungen in den drei Oberligen darf man sich aber auf eine geballte Ladung an Spielfreude bzw. Offensivbereitschaft einstellen. Ligaportal.at lässt die so ereignisreiche Spielsaison noch einmal Revue passieren bzw. nimmt die jeweiligen Teams noch einmal genauer unter die Lupe. In der ersten Augustwoche erfolgt dann der Anpfiff zur mit sehr viel Spannung erwarteten Saison 18/19 in der steirischen Landesliga.

 

5. Platz:  Fürstenfeld:   30   16   4   10   63:48   52 Punkte

Heim (6):   15   9   2   4   39:22   29 Punkte

Niederlagen: Gnas (1:3), Bruck/Mur (1:3), Lebring (2:3), GAK (0:4)

Auswärts (5.):   15   7   2   6   24:26   23 Punkte

Niederlagen: Bruck/Mur (1:3), St. Anna (0:2), Radkersburg (1:2), Pöllau (0:2), Leoben (0:5), Voitsberg (0:5)

Bester Torschütze: Andreas Glaser  (20 Tore)

Dass die Fürstenfelder einen clubinternen Punkterekord aufstellen konnten, liegt vorwiegend daran, dass man in der Hinrunde noch auf die Treffsicherheit von Angreifer Domagoj Beslic zählen konnte. Waren es im Herbst noch 34 Zähler, mussten sich die Thermenstädter dann in der Rückrunde mit 18 Punkten zufrieden geben. Demnach ist die Stocker-Truppe auch nur schwer einzuschätzen, vom Abstiegskampf bis hin zu einem Platz im vorderen Mittelfeld scheint nun alles möglich zu sein.

SaschaStockerFürstenfeld Bildgröße ändern

Man darf gespannt sein wo sich die Fürstenfelder mit Trainer Sascha Stocker in der Hinrunde tabellarisch einreihen werden.

 

6. Platz:   Voitsberg:   30   14   9   7   66:39   51 Punkte

Heim (2.):   15   11   1   3   42:17   34 Punkte

Niederlagen: St. Anna (2:4), Mettersdorf (1:3), Pöllau (1:2)

Auswärts (9.):   15   3   8   4   24:22   17 Punkte

Siege: Pöllau (3:0), KSV Amateure (4:0), Heiligenkreuz (4:1)

Bester Torschütze: Daniel Brauneis  (19 Tore)

Vielerorts waren die Voitsberger mit dabei am Zettel der ganz heißen Titelkanditaten. Bald schon aber stellte sich dann heraus, dass da die Auswärtsperformance einfach zu ineffizient war. Mit nur drei vollen Erfolgen blieb man dann auch sehr deutlich hinter den Erwartungen. Genau dort wird man bei den Weststeirern nun den Hebel zum ansetzen haben. Ansonsten wird es auch für Neo-Trainer Gerald Strafner eine ganz schwere Mission werden, den Titel endlich wieder einmal nach Voitsberg zu bringen.

TorjubelVoitsberg Bildgröße ändern

Die Voitsberger Jubeltraube gab es in der abgelaufenen Spielzeit vorwiegend im eigenen Stadion zu sehen.

 

Bilder: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 38

Patrick Glatz von USV Grafendorf (Gebietsliga Ost) - hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung