Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Landesliga 17/18 - Der Check (Teil 6/8): Pöllau und Leoben!

Die Steirerliga 17/18, die sich diesmal als besonders spielstark erwiesen hat, ist Geschichte. Meister GAK 1902 verabschiedete sich in die Regionalliga Mitte, die KSV Amateure und die Trofaiacher müssen den bitteren Weg in die Oberliga antreten. Mit den drei Aufsteigern Frauental, St. Michael und Lafnitz II, kommen drei Mannschaften hinzu, die erstmalig Landesligaluft schnuppern. Aufgrund deren Darbietungen in den drei Oberligen darf man sich aber auf eine geballte Ladung an Spielfreude bzw. Offensivbereitschaft einstellen. Ligaportal.at lässt die so ereignisreiche Spielsaison noch einmal Revue passieren bzw. nimmt die jeweiligen Teams noch einmal genauer unter die Lupe. In der ersten Augustwoche erfolgt dann der Anpfiff zur mit sehr viel Spannung erwarteten Saison 18/19 in der steirischen Landesliga.

 

11. Platz:   Pöllau:   30   8   6   16   34:52   30 Punkte

Heim (12.):   15   5   3   7   23:30   18 Punkte

Siege: Lebring (2:0), KSV Amateure (4:0), Fürstenfeld (2:0), Trofaiach (6:0), Bruck/Mur (1:0) = alle in der Rückrunde

Auswärts (13.):   15   3   3   9   11:22   12 Punkte

Siege: Leoben (4:2), Voitsberg (2:1), Mettersdorf (2:1) = alle in der Rückrunde

Bester Torschütze: Heiko Rieger (7 Tore)

Hut ab vor der Frühjahrsvorstellung der Pöllauer bzw. den Mut den die dortigen Funktionäre an den Tag legten. Hatten diese doch nach der Herbstrunde nur drei mickrige Pünktchen am Konto. Doch in der Rückrunde war dann alles völlig anders. So stand Neo-Trainer Roland Spreitzer eine völlig runderneuerte Mannschaft zur Verfügung. Und der neue Feldherr schaffte es dann tatsächlich noch den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen.

RIP 180317 012 Bildgröße ändern

Trainer Roland Spreitzer wurde von seiner Truppe nicht im Regen stehen gelassen bzw. schaffte er mit den Pöllauern tatsächlich noch den Klassenerhalt.

 

12. Platz:   Leoben:   30   6   10   14   47:61.  28 Punkte

Heim (11.):   15   4   6   5   29:26   18 Punkte

Niederlagen: Lebring (1:2), St. Anna (1:3), Mettersdorf (0:3), Pöllau (2:4), GAK (0:1)

Auswärts (14.):   15   2   4   9   18:35   10 Punkte

Siege: Trofaiach (2:1), Liezen (1:0) = beide in der Rückrunde

Bester Torschütze: Lukas Tomic (12 Tore)

Beim Hochofenballett war es diesmal der Fall, dass das nötige Feuer praktisch die gesamte Saison hindurch nicht wirklich gegeben war. Letztendlich schrammte man dann mit Neo-Trainer Helmut Kalander nur ganz knapp am Abstieg vorbei. Aber wo Schatten ist, da ist bekanntlich auch Licht vorhanden. Demnach wird man in Leoben, um ähnliches zu vermeiden, diesmal mit Sicherheit darum bemüht sein, das Pferd vom Start weg von der richtigen Seite aufzuzäumen.

Tomic Bildgröße ändern

Auf Lukas Tomic war soweit Verlass! Er konnte sich in dieser Saison 12-mal in die Leobener Schützenliste eintragen.

 

Bilder: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 37

Fabian Jurak von FC Jerich International Gleisdorf 09 II (Oberliga Süd-Ost) - hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 37 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung