Reife Leistung in einer sehenswerten Partie - Marchegg bezwingt Kreuttal

SC Marchegg
SC Kreuttal

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenzweite SC Marchfelder Bank Marchegg in der 6. Runde der 1. Klasse Nord auf den Tabellensiebten SC Kreuttal. Marchegg blieb in den letzten Runden ungeschlagen und teilte sich vergangene Woche beim 3:3 gegen Deutsch-Wagram die Punkte. Kreuttal münzte bisher gute Leistungen nicht immer in Punkte um, am letzten Spieltag siegte man gegen Spannberg mit 2:1. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 2:0 zugunsten von Kreuttal.


Toller Treffer zur beruhigenden Pausenführung

180 Fans sehen in der Anfangsphase ein Gästeteam, das mehr Spielanteile hat, aber zu wenig Abschlüssen kommt. Es entwickelt sich rasch eine sehenswerte Partie zweier starker Teams, die Heimelf überlässt dem Gegner das Spiel, zeigt sich aber effizient und geht in Front. In Minute 15 setzt sich Stefan Ziggerhofer im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt vom 16er mit einem schönen Schuss ins lange Eck auf 1:0.

Marchegg lässt in der Folge hinten fast nichts zu und steht sehr gut, die Hausherren attackieren ab dem 30er und bauen kurz vor der Pause den Vorsprung aus. In der 41. Minute erobert Zeljko Zlatar zunächst im Mittelfeld den Ball, nach Angriff über Lubomir Gogolak und die linke Seite spielt Stefan Ziggerhofer eine gute Flanke und Zeljko Zlatar versenkt das Leder mit einem sehenswerten Abschluss zum 2:0 ins Gehäuse.

Entscheidung mit drittem Tor

In der zweiten Halbzeit hält das Heimteam gut dagegen, Kreuttal wird auf der anderen Seite nach vorne auch immer wieder aktiv und das Match bleibt spannend. Marchegg ist an diesem Nachmittag das reifere Team und sorgt Mitte des Durchganges für die Entscheidung, Stefan Ziggerhofer setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch und spitzelt das Leder gerade noch am herauseilenden Tormann vorbei. Zeljko Zlatar bewahrt in der 68. Minute die Übersicht und verwandelt aus kurzer Distanz zum 3:0.

Nach dem dritten Tor lässt bei Marchegg etwas die Konzentration nach, die Heimmannschaft findet aber noch gute Möglichkeiten vor. Kreuttal gibt bis zum Schluss nicht auf und erarbeitet sich in der letzten Viertelstunde gute Chancen auf das erste Tor, es bleibt am Ende aber bei 3:0. 

Stimme zum Spiel:

Martin Grabenbauer (Trainer Marchegg): "Es war eine sehr gute Partie von beiden Seiten. Kreuttal hat eine starke Truppe, sie waren optisch besser, hatten aber wenig Abschlösse. Uns ist es gut gelungen ab dem 30er zu attackieren, wir waren in diesem Spiel etwas effizienter und mein Team hate eine reife und sehr kompakte Leistung gezeigt."

Die Besten bei Marchegg: Stefan Ziggerhofer (ST), Zeljko Zlatar (Außenbahn/ST), Rene Nürnberger (IV/6er).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten