Zufriedenstellende Hinrunde - Hollenburg will Platz 6 verteidigen

Nach einem neunten Platz in der vergangenen Meisterschaft brauchte die Mannschaft des SV Hollenburg, um in der Saison 2017/18 wieder auf Touren zu kommen. Der Verein fand aber Mitte der Hinrunde in die Spur und blieb die letzten sieben Matches ohne Niederlage, kletterte so in der Tabelle noch hoch und überwintert mit 20 Punkten auf Rang 6 der 1. Klasse Nordwest-Mitte. Der Kader bleibt im Vergleich zum Herbst praktisch unverändert, Anfang Februar steigt das Team in die Vorbereitung ein und die junge Truppe soll im Frühjahr weiter an Erfahrung sammeln.

"Junges Team lernt von Spiel zu Spiel"

Die Platzierung in der Hinrunde war in Ordnung, wir sind grundsätzlich mit dem Herbst sehr zufrieden. Wir sind am Anfang schlecht gestartet und haben unnötig Punkte liegengelassen, die letzten sieben Matches haben wir aber nicht mehr verloren. Unser Hauptproblem ist, dass wir noch eine relativ unerfahrene Mannschaft haben. Sie lernt von Spiel zu Spiel, es werden immer wieder junge Spieler aus der eigenen Reserve eingebaut und es dauert natürlich immer seine Zeit, bis sie in der Liga ankommen", erklärt Hollenburgs stellvertretender Sektionsleiter Andreas Egelseer und fügt noch hinzu: "Der Verein geht seine Philosophie weiter, dem Team fehlt es noch an Erfahrung, doch es wird immer besser. Wir machen derzeit noch zu viele individuelle Fehler, daran wollen wir in den kommenden Monaten arbeiten."

In der Kaderzusammenstellung hat sich bei Hollenburg nicht viel geändert, nur Mario Winterleitner wechselt zu Traismauer. Am 1. Februar startet der Tabellensechste in die Vorbereitung, am 17. Februar ist der erste von vier Tests geplant. Dabei trifft man zunächst auf Kirchberg/P. (2. Klasse Alpenvorland), danach geht es gegen Grafenwörth (Gebietsliga Nordwest/Waldviertel), St. Veit (1. Klasse West/Mitte) und Furth (2. Klasse Wachau) weiter. Angesprochen auf die Ziele für das Frühjahr meint Andreas Egelseer: "Wir wollen in der Rückrunde unseren Platz halten. Zum Auftakt treffen wir auf Tabellenführer Gars, wenn wir dieses Match gewinnen, würden wir das Rennen um den Titel für die anderen Teams noch einmal spannend machen."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten