1. Klasse Nordwest-Mitte

Zwei Spieler sollen kommen - Saisonziel bei Heldenberg bleibt Top 5-Platz

Im ersten Jahr nach dem Aufstieg in die 1. Klasse Nordwest-Mitte belegte SV Heldenberg in der letzten Saison mit 40 Punkten den guten sechsten Rang, für die aktuelle Meisterschaft hatte man sich eine Rangverbesserung als Ziel gesetzt. Nach fünf Punkten in den ersten drei Matches geriet der Motor des Teams kurz ins Stottern, das Finish der Hinrunde verlief für den Verein aber wieder sehr gut und man überwintert mit 20 Zählern auf Platz 4. Rene Autherith, der selbst etwas kürzer treten wird, nur mehr als Spieler fungiert und im Hintergrund für den Verein tätig sein wird, zieht noch einmal eine positive Bilanz: "Unser Ziel war ein Platz unter den ersten 5, wir sind sehr zufrieden mit der Leistung und dem vierten Rang."

Sebastian Lembacher kommt vom Auslandssemester zurück

"Die Kompaktheit in vielen Spielen war eine unserer Stärken, wir sind auch spielstark und für jeden Gegner unangenehm. Jede Niederlage war knapp und wir verloren nur mit einem Tor Unterschied, die Ausgeglichenheit zwischen Offensive und Defensive macht uns aus. In der Chancenauswertung gibt es bei uns sicher noch Luft nach oben", so Autherith weiter.

Die Mannschaft trainiert zwei, dreimal in der Halle, ehe die offizielle Vorbereitung nach den Energieferien losgeht, fünf Testspiele sind in den darauffolgenden Wochen geplant. Ein Wochenende wurde freigehalten, hier könnte sich die Mannschaft zu einem Teambuilding treffen. Der Kader bleibt laut Rene Autherith im Winter relativ unverändert, Sebastian Lembacher kommt vom Auslandssemester zurück und ist wieder einsatzbereit, Maximilian Plank wird dagegen wahrscheinlich etwas kürzertreten. Zwei Spieler sollen im Laufe der Transferzeit zudem noch zur Mannschaft dazu geholt werden.

"Das Ziel für die Saison bleibt so wie im Sommer, wir wollen weiter unter die ersten 5 kommen und auch das zweite Jahr in der Liga positiv beenden. Hinter uns liegen derzeit Teams wie Bergern und Atzenbrugg, die sicher mehr Möglichkeiten haben und nach vorne angreifen wollen. Gegen Mautern und Gars werden wir versuchen anzuschreiben, die beiden Spitzenreiter sind in einer andren Liga. Mautern hat die beste Mannschaft und wird dieses Jahr meiner Meinung nach den Titel schaffen, Gars hat ein sehr junges Team, sie werden in den en nächsten Jahren ganz oben stehen", blickt Autherith in die Zukunft.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter