Spielberichte

Sicherer Heimsieg - Bergern schlägt St. Bernhard

SV Bergern
USV St. Bernhard/F.

Am Sonntag traf in der 9. Runde der 1. Klasse Nordwest-Mitte der Tabellendritte SV Bergern vor heimischem Publikum auf den Tabellenachten USV St. Bernhard/F. Bergern gewann in Runde 8 mit 2:1 gegen Atzenbrugg/H. und kehrte damit wieder auf die Siegerstraße zurück, während St. Bernhard/F. sich nach hartem Fight 3:4 gegen Mautern geschlagen geben musste. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte kein Team das bessere Ende für sich, das Match im Juni endete 1:1.


Zwei früh Tore

Bergern erwischt vor knapp 120 Fans den besseren Start in die Partie und kommt bereits früh in den Gefahrenbereich des Gegners, die Hausherren gehen auch rasch in Front. In Minute 9 und nach einem tollen Lochpass durch die 4er-Kette startet Mathias Fantner von der Außenbahn alleine auf das Tor zu und verwertet überlegt zum 1:0.

Bergern kann den Vorsprung Mitte des ersten Abschnitts ausbauen, Spielertrainer Peter Brandl spielt einen Freistoß von der Site in die Gefahrenzone, in Minute 22 schließt Radek Pelan sehenswert mit der Ferse ab und stellt auf 2:0. Die Heimelf kommt durch Benjamin Seledetz zu einer sehr guten Möglichkeit auf den dritten Treffer, auf der anderen Seite probiert es St. Bernhard mehrmals aus der Distanz, der heimische Keeper ist aber zur Stelle. Die Gastgeber gehen schließlich mit einem beruhigenden Vorsprung in die Kabine.

Entscheidung in der Schlussphase

In der zweiten Hälfte versucht St. Bernhard dem Match noch eine Wende zu geben, die Gäste üben Duck aus und deuten bei Standards Gefahr an, richtige 100%ig Chancen kann das Auswärtsteam aber nicht herausspielen. Bei Bergern kommt in dieser Phase bei Konter der letzte Pass nicht an, zu Beginn der Schlussphase sorgen die Hausherren aber für die Entscheidung.

Zunächst wird der Heimelf noch ein Tor wegen Abseits aberkannt, in Minute 75 und nach einem schönen Pass setzt sich Benjamin Seledetz im direkten Duell durch, umkurvt noch den Tomann und stellt auf 3:0. Kurz vor dem Ende schwächt sich das Gästeteam selbst, nach 92. Minute sieht Ludek Prochazka eine unnötige gelb-rote Karte und fehlt der Mannschaft damit im nächsten Spiel. Bergern setzt sich verdient durch und feiert den zweiten Sieg in Serie. 

Stimme zum Spiel:

Markus Emberger (Sektionsleiter Bergern): "Wir gingen rasch in Führung, machten danach mehr fürs Spiel und hätten nach dem 2:0 zur Pause noch höher führen können. St. Bernhard hat in der zweiten Hälfte versucht Druck auszuüben, hatte aber keine 100%ige Chance, bei uns hat der letzte Pass gefehlt, mit dem dritten Tor war die Entscheidung gefallen."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter