1. Klasse Nordwest

Hausleiten startet mit Coach Alexander Haftner ins Frühjahr - Verein will in Top 5 bleiben

Nach 28 Punkten und Rang 12 in der Saison 2017/18 wollte SV Hausleiten in der aktuellen Meisterschaft der 1. Klasse Nordwest weiter nach vorne kommen. Das Vorhaben gelang, nach einem etwas schwierigen Start steigerte sich die Mannschaft sukzessive und etablierte sich in den oberen Regionen der Liga. Mit 27 Punkten belegt Hausleiten zur Halbzeit der Saison den starken vierten Platz. "Wir wollten in diesem Jahr unter die ersten 5 kommen, wir sind sehr zufrieden mit dem Herbst. Der Verein hat im Sommer sehr gute Spieler dazubekommen, die sich sofort in die Mannschaft einfügten und zu Führungsspielern wurden. Wir haben nach dem letzten Jahr gewusst, dass wir in der Offensive etwas tun müssen, dies ist uns geglückt. Die Mannschaft hat viele Tore erzielt und wenige Treffer erhalten", zieht Hausleitens sportlicher Leiter Johannes Holzweber eine positive Bilanz.

Trainerwechsel im Winter

Am 22. Jänner startete Hausleiten in die Vorbereitung auf das Frühjahr, in diese startete man mit dem neuen Trainer Alexander Haftner. "Amir Curevac hatte berufsbedingt nicht mehr die Zeit, weiter bei uns Coach zu sein und er hat uns vor Weihnachten Bescheid gegeben, dass er nicht mehr als Trainer weitermachen kann. Wir haben dann relativ bald mit Alexander Haftner einen neuen Coach gefunden, er ist jung und ambitioniert, war davor mehrere Jahre in Großweikersdorf", erklärt Holzweber.

Zwei Tests wurden bisher absolviert, dabei ging Hausleiten einmal als Gewinner und einmal als Verlierer vom Platz. In den ersten Vorbereitungsmatches lernt der neue Coach die Spieler am Platz noch besser kennen und es werden viele Akteure eingesetzt, erst in den nächsten Wochen wird das Grundgerüst des Teams für die Rückrunde zusammengestellt. Morgen folgt auf eigener Anlage der nächste Test gegen Hadres, danach ist für jede Woche ein weiteres Match geplant.

"Unser junges Team ist jetzt ein Jahr älter geworden und wir wollen sie noch kompakter machen. der Kader blieb im Winter unverändert und es ist unsere Prämisse, dass junge Eigenbauspieler zu Einsatzzeiten kommen. Prinzipiell wollen wir jetzt unter den Top 5 bleiben, wenn es nicht gelingt, ist es auch kein Drama. Unser vorrangiges Ziel bleibt die Weiterentwicklung der jungen Spieler", zeigt Johannes Holzweber den Weg des Vereins auf, der weitergegangen wird.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter