Zweiter Sieg in Serie - Hausleiten setzt sich auswärts gegen Großmugl klar durch

ÖTSU Großmugl
SV Hausleiten

Vor heimischer Kulisse traf ÖTSU Großmugl in der 8. Runde der 1. Klasse Nordwest auf SV Hausleiten . Der Aufsteiger holte letzte Woche gegen Leobendorf II einen nicht unbedingt erwartbaren Auswärtsdreier und feierte damit den zweiten Sieg in der höheren Liga. Hausleiten fand am vergangenen Spieltag ebenfalls auf die Erfolgsspur zurück und besiegte St. Andrä-Wördern daheim mit 2:0. Nun wollten die Gäste möglichst den nächsten Dreier nachlegen.


 

Hausleiten kontrolliert Spiel von Beginn weg

Die Gäste finden vor 90 Zuschauern sehr gut ins Match und bestimmen ab der ersten Minute an das Geschehen. Hausleiten spielt druckvoll nach vorne und erarbeitet sich die ersten Möglichkeiten. Großmugl ist vermehrt mit Defensivarbeit beschäftigt, nach vorne kann das Heimteam dagegen nur selten Akzente setzen.

In der Schlussphase von Hälfte 1 münzt das Gästeteam die Überlegenheit auch in Chancen um, in der 34. Minute und nach einem Eckball findet der gegnerische Tormann in Stefan Bauer seinen Meister, der per Kopf gekonnt auf 0:1 stellt. Noch vor der Pause legt Hausleiten nach, nach schöner Hereingabe in den 16er netzt Denis Balis in der 45. Minute zum 0:2 Halbzeitstand ein.

Rasche Entscheidung nach der Pause

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kann Großmugl das Match offener gestalten und sucht auch den Weg in die Offensive, Hausleiten braucht ein paar Minuten, sorgt danach aber mit dem dritten Tor für die Entscheidung. Patrick Mikolasek beweist in Minute 53 Goalgetter-Qualitäten, überhebt den gegnerischen Schlussmann und stellt auf 0:3.

Das Heimteam kann der Partie danach keine Wende mehr geben, Hausleiten hat alles im Griff und erhöht in der Schlussphase ein letztes Mal das Torkonto. Nach einem schönen Spielzug über mehrere Stationen schließt Gregor Babka in Minute 72 überlegt zum 0:4 ab. Großmugl gelingt kurz danach Ergebniskosmetik, in der 83. Minute zieht Nico Schneider im 16er ab und trifft genau ins Eck, er erzielt damit den 1:4 Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Johannes Holzweber (Sportlicher Leiter Hausleiten): "Es war eine einseitige Geschichte, der Gegner ist zweimal gefährlich vor unser Tor gekommen. Wir haben noch viel Chancen vergeben, nur zehn Minuten nach der Pause waren wir noch in der Kabine. Der Sieg geriet nie in Gefahr, der Trainer wechselte nach dem 4:0 durch und so ging etwas der Spielfluss verloren, insgesamt hat die Mannschaft eine geschlossen gute Leistung gezeigt."

Die Besten bei Hausleiten: geschlossene Mannschaftsleistung, Michael Arthold (IV).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten