Sieg trotz Unterzahl in der Schlussphase - Sommerein schlägt Wampersdorf

SC Sommerein
USC Wampersdorf

Zum Auftakt der Saison 2019/20 der 1. Klasse Ost duellierten sich SC Sommerein und USC Wampersdorf um einen möglichst guten Start in die Meisterschaft. Die Heimelf hoffte auf einen Dreier in der ersten Partie, Wampersdorf wollt dagegenhalten und nicht mit leeren Händen die Heimreise antreten. In der vergangenen Meisterschaft gewann jeweils das Auswärtsteam das direkte Duell, Sommerein feierte im April einen klaren 5:0 Sieg gegen Wampersdorf.


Rascher Führungstreffer

150 Fans sehen in der Anfangsphase des Matches ein Abtasten beider Mannschaften, die Teams stehen in der Defensive zu Beginn sicher. Wampersdorf kann die Partie zunächst offen gestalten, gerät aber relativ rasch in Rückstand.

Dominik Loch setzt sich auf der linken Seite durch und spielt eine hohe Hereingabe in die Gefahrenzone. Nach einem Missverständnis zwischen Verteidigung und Tormann segelt das Leder an den Defensivakteuren vorbei. Manuel Gotschy ist zur Stelle, zeigt nach 19 Minuten keine Nerven und überwindet den Gästegoalie zum 1:0.

Die Partie bleibt nach dem ersten Tor relativ flott, richtig gefährliche Szenen gibt es aber nur selten zu sehen. Wampersdorf erarbeitet sich eine sehr gute Möglichkeit und startet dabei alleine auf den gegnerischen Schlussmann zu, dieser kann sich im Duell aber durchsetzen und es bleibt bis zur Pause beim 1:0.

Manuel Gotschy ausgeschlossen - Sommerein dennoch mit besseren Chancen

Auch im zweiten Abschnitt gibt es nicht viele Möglichkeiten zu bewundern, das Match wird weiter mit gutem Tempo geführt, die Defensivreihen lassen aber nur wenig zu. Sommerein kreiert zwei sehr gute Chancen auf die Entscheidung, Dominik Loch riskiert einen Weitschuss aus rund 25 Metern, den Wampersdorfs Keeper aber stark pariert. Zudem wird Sommerein bei einem Standard gefährlich, der Kopfball geht aber über das Gehäuse.

Kurz vor Beginn der Schlussphase sind die Hausherren nur mehr zu zehnt, nach einer Grätsche von der Seite sieht Torschütze Manuel Gotschy nach 69 Minuten den roten Karton. Wampersdorf bringt einen zweiten frischen Spieler und wirft noch einmal alles nach vorne, die Gäste können aus der numerischen Überlegenheit aber kein Kapital schlagen. Sommerein bringt die Führung über die Zeit und startet mit einem Dreier in die Meisterschaft.

Stimme zum Spiel:

Franz Gotschy (Obmann Sommerein): "Wampersdorf war ganz gut aufgestellt und hatte in Hälfte 1 eine sehr gute Chance, wir konnten eine von drei Möglichkeiten nützen. Es war eine recht flotte Partie und wir gingen bald in Führung, die rote Karte hätte mit etwas mehr Fingerspitzengefühl auch gelb sein können Der Sieg war nicht unverdient, wir freuen uns über die drei Punkte zum Saisonauftakt."

Die Besten bei Sommerein: Sebastian Spanel (LV), Christian Hums (TW).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten