Vereinsbetreuer werden

ASK Loosdorf liest USC Mank die Leviten

USC Mank
ASK Loosdorf

1. Klasse West-Mitte: Ein einseitiges Torfestival lieferten sich der USC Mank und der ASK Loosdorf vor mehr als 270 Fans mit dem Endstand von 1:7. Loosdorf ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den USC Mank einen klaren Erfolg. Der ASK Loosdorf war im Hinspiel gegen den USC Mank zu einem knappen 3:2-Sieg gekommen.

Der USC Mank geriet schon in der sechsten Minute in Rückstand, als Markus Gruber einen Strafstoß verwandelte und das schnelle 1:0 für den ASK Loosdorf erzielte. Kurz vor der Pause traf Marco Senger für den USC Mank (41.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Gruber schnürte einen Doppelpack (60./66.), sodass Loosdorf fortan mit 3:1 führte. Der Gast drehte auf, Fabian Haberl (75.), Matthias Biber (78.) und Elvis Dirvaru (80.) markierten innerhalb weniger Minuten die Tore zum 6:1 und ließen den USC Mank dabei ziemlich alt aussehen. Martin Wetzel gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den ASK Loosdorf (88.). Der ASK Loosdorf überrannte den USC Mank förmlich mit sieben Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Gruber mit Dreierpack der Mann des Abends

Trotz der Niederlage belegt der USC Mank weiterhin den zehnten Tabellenplatz. Sechs Siege, vier Remis und neun Niederlagen hat der Gastgeber momentan auf dem Konto.

Bei Loosdorf präsentierte sich die Abwehr angesichts 38 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (55). Auf dem neunten Platz der Hinserie nahm man vom ASK Loosdorf wenig Notiz. Der aktuell erste Rang der Rückrundentabelle sorgt allerdings für Aufsehen. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der ASK Loosdorf im Klassement nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz. Loosdorf verbuchte insgesamt zehn Siege, drei Remis und sieben Niederlagen.

Der Motor des USC Mank stottert gegenwärtig – seit fünf Spielen ist man jetzt sieglos. Anders ist die Lage hingegen beim ASK Loosdorf, wo man insgesamt 33 Punkte auf dem Konto verbucht und damit den vierten Tabellenplatz einnimmt.

Am nächsten Sonntag reist der USC Mank zum SV Pressbaum, zeitgleich empfängt der ASK Loosdorf den Sportclub Kirchberg an der Pielach.

1. Klasse West-Mitte: USC Mank – ASK Loosdorf, 1:7 (1:1)

  • 88
    Martin Wetzel 1:7
  • 80
    Elvis Dirvaru 1:6
  • 78
    Matthias Biber 1:5
  • 75
    Fabian Haberl 1:4
  • 66
    Markus Gruber 1:3
  • 60
    Markus Gruber 1:2
  • 41
    Marco Senger 1:1
  • 6
    Markus Gruber 0:1