Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Retz stolpert in Rohrendorf

Der SC Retz hatte die große Möglichkeit, nach dem Patzer der Leobendorfer wieder auf Platz eins zu kommen. Dazu war ein Sieg über die in der Rückrunde sieglosen Rohrendorfer nötig. Doch der gelang nicht. Weil Christian Schragner die Führung von Matthias Gabler ausglich, auf 1:1 stellte.

Retz reiste nach den tollen Leistungen der letzten Wochen mit viel Selbstvertrauen nach Rohrendorf. Die Gastgeber zeigten sich von Beginn an defensiv, wollten möglichst lange die Null halten. Doch in Minute 38 sorgte Matthias Gabler für die verdiente Führung. Wenngleich Retz nicht an die tollen Spiele anschließen konnte. "Wir haben nicht so gut gespielt", wusste auch Sektionsleiter Werner Mischling. Dennoch hätten die Gäste auch höher führen können.

Schragner sichert Punkt

Die Ineffizienz vor dem Tor sollte sich rächen. Denn nach etwas mehr als einer Stunde schloss Christian Schragner eine der wenigen Chancen zum 1:1 ab. "Das war aus dem Nichts", so Mischling, der den zwei verlorenen Punkten nachtrauerte. "Es wackeln aber derzeit auch alle anderen. Wir haben es immer noch in der eigenen Hand, den Titel zu holen. In zwei Wochen steht das direkte Duell gegen Leobendorf an." Für Rohrendorf könnte es ein enorm wichtiger Zähler gewesen sein. Denn damit baute man den Vorsprung auf den Abstiegsplatz auf einen Punkt aus.

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus