Gerersdorf feiert Saisonsieg Nummer zwei

Gerersdorf jubelte in der dritten Runde der 2. Klasse Alpenvorland über den zweiten Sieg in der neuen Spielzeit und setzte sich mit 2:0 gegen Gansbach durch. Für die Tore sorgten Mateusz Kopernicki (27.) und Alexander Glaninger (85.).

„Beide Mannschaften sind nur schwer ins Spiel gekommen“, sagt Gerersdorf-Trainer Jürgen Bauer nach der Begegnung seines Teams mit Gansbach. In der 27. Minute waren es die Hausherren, die in Führung gingen: Mateusz Kopernicki nahm einen Pass in die Tiefe gut an, ließ sich die Chance nicht nehmen und stellte auf 1:0. „Wir haben in der ersten Halbzeit noch zwei gute Chancen durch Kopernicki und Stasiak Przemyslaw gehabt“, erklärt Bauer. So köpfelte Przemyslaw den Ball etwa nach einem Freistoß an die Stange. Etwas später lief Alexander Glaninger alleine auf Gansbach-Schlussmann Bernhard Mosch, brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Weil Gansbach in der ersten Halbzeit offensiv zu harmlos blieb, ging es mit der knappen 1:0-Führung der Hausherren in die Kabinen.

Gansbach trifft die Stange

„In der zweiten Halbzeit ist Gansbach dann ein bisschen aufgekommen“, erklärt Bauer. Vor allem Vladimir Simo erwies sich als Aktivposten, auffällig oft versuchte er es aus der Distanz, sorgte damit aber nicht wirklich für Gefahr. In der 83. Minute verhinderte schließlich die Stange einen Treffer der Gäste, danach machte Alexander Glaninger mit seinem Tor zum 2:0 alles klar. Nach einem weiten Pass war Gansbach-Keeper Mosch zu weit draußen und verschätzte sich. Glaninger kam an die Kugel und erzielte das Tor zum 2:0-Endstand.

Dieser Spielbericht basiert auf einem Interview mit Gerersdorf-Trainer Jürgen Bauer

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten