Kirchberg sorgt mit Doppelschlag für die Entscheidung gegen Erlauf

Zum Auftakt der 12. Runde der 2. Klasse Alpenvorland sicherte sich SC Kirchberg/P. gegen SV Erlauf einen verdienten 2:0 (2:0) Sieg. Die Hausherren dominierten die erste Hälfte und sorgten innerhalb von wenigen Minuten für die Vorentscheidung. Stefan König (21.) und Lukas Bodner (29.) netzten für Kirchberg und sorgten für einen beruhigenden Vorsprung. Nach der Pause agierte Erlauf auf Augenhöhe mit dem Gegner, letztendlich spielten die Hausherren den Vorsprung aber sicher nach Hause. (Jetzt Trainingslager buchen)  

Doppelschlag bringt Kirchberg in Front

Für die Kontrahenten war dieses Match von großer Bedeutung, galt es doch für beide Teams, mit einem Sieg dem Tabellenende etwas weiter zu entkommen. Die Heimischen fanden deutlich besser ins Spiel und setzten den Gegner von der ersten Minute an unter Druck. Erlauf wurde in die eigene Hälfte gedrängt und hatte im ersten Durchgang große Probleme, in die Zweikämpfe zu kommen.

Kirchberg kontrollierte die Anfangsphase und kam auch zu Chancen, die vorerst nichts einbrachten. Die Heimelf wurde aber nicht nervös und hielt an den Vorgaben der Verantwortlichen fest, dies führte innerhalb von nicht einmal zehn Minuten schließlich zweimal zum Erfolg. In beiden Situationen erkämpften sich die Hausherren im Mittelfeld den Ball und schalteten schnell um. In der 21. Minute kam Stefan König als Letztes an den Ball und traf präzise zum 1:0 für Kirchberg. Acht Minuten später kamen die Heimischen ähnlich wie beim ersten Treffer zur nächsten Chance, Erlaufs Schlussmann machte nicht die glücklichste Figur und Lukas Bodner stellte in der 29. Minute auf 2:0.

Bis zur Pause hatte Kirchberg noch mehrere Möglichkeiten, den Vorsprung auszubauen, die Hausherren scheiterten aber am gut postierten Erlaufer Schlussmann, so ging es mit 2:0 in die Kabinen.

Erlauf kann Spiel keine Wende geben

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Erlauf verbessert, hielt gut mit und zeigte ein Spiel auf Augenhöhe mit dem Gegner. Die Gäste investierten mehr in die Offensive und versuchten durch schnelle Pässe an die Spitze zum Erfolg zu kommen. Immer wieder wurde Erlauf allerdings wegen angeblicher Abseitsstellungen zurückgepfiffen, die für die Gäste absolut nicht nachvollziehbar waren.

Die Offensive von Erlauf kam so nicht richtig auf Touren, Kirchberg kontrollierte schließlich bis zum Ende die Begegnung und feierte schlussendlich einen allein aufgrund der ersten Hälfte verdienten Sieg.

Stimme zum Spiel:

Leopold Graf (Obmann Erlauf): "Kirchberg war in der ersten Hälfte die klar bessere Mannschaft und ging verdient in Führung. Wir haben uns im zweiten Abschnitt gesteigert, unsere Offensivbemühungen wurden aber durch so manche nicht verständliche Entscheidung im Keim erstickt. Insgesamt sind wir heute nicht gut gestanden, der Sieg für Kirchberg geht in Ordnung."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten