Spielberichte

Gresten dominiert erste Halbzeit - Auswärtssieg über Frankenfels

FCU Frankenfels
Gresten-Reinsberg

Am Samstag traf FCU Frankenfels/Schwarzenbach in der 2. Klasse Alpenvorland auf SC Welser Profile Raika Gresten-Reinsberg. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen und nach zwei klaren Siegen in Serie möglichst nachlegen. Frankenfels gewann vergangene Woche gegen Kirnberg/Texingtal und hoffte auf den nächsten Dreier. Bei den bisherigen drei Duellen in dieser Saison gewann zweimal das Auswärtsteam, einmal trennten sich die Mannschaften torlos.


Gäste mit klarem Chancenplus

Gresten findet sehr gut aus den Startlöchern, nimmt das Heft rasch in die Hand und dominiert die erste Hälfte. Die Gäste erarbeiten sich immer wieder gute Möglichkeiten und gehen noch in der Anfangsphase in Front. Nach schönem Querpass lässt Lukas Bogenreiter in Minute 17 noch den Tormann aussteigen und netzt ohne Probleme ins leere Tor zum 0:1 ein.

Frankenfels findet im ersten Durchgang nicht ins Match und hat Glück, zur Pause nicht deutlich höher zurückzuliegen, die Gäste vergeben einen Elfmeter und kreieren weitere sehr gute Möglichkeiten. Allein die Chancenverwertung verhindert eine klare Führung von Gresten, man geht nur mit einem 1:0 in die Pause.

Frankenfels verbessert - Gresten legt nach

Im zweiten Durchgang erwischt das Gästeteam einen Auftakt nach Maß und erhöht rasch den Vorsprung, nach einem Foul an den durchstartenden Andreas Wagner zeigt der Schiedsrichter wieder auf den Punkt. Nach 47 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Matthias Käfer verwandelt den Penalty zum 0:2.

Frankenfels ist im zweiten Durchgang aber besser im Spiel, die Heimelf drängt in der ersten Viertelstunde nach der Pause auf den Anschlusstreffer, kann daraus aber kein Kapital schlagen. Gresten steht hinten kompakt, bereits in der Schlussphase sorgen die Gäste für die endgültige Entscheidung. und nach einem Lochpass durch das Zentrum startet Matthias Käfer allein auf den Tormann zu, lässt ihm keine Chance und fixiert in der 86. Minute den 0:3 Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Karl Loibl (Trainer Gresten): "Wir waren in der ersten Hälfte komplett dominant, fanden eine riesige Anzahl an Chancen vor, vergaben einen Elfmeter und führten nur 1:0. Wir hätten sicher schon fünf oder sechs Treffer erzielen können. Nach der Pause waren wir 15 Minuten unsortiert und Frankenfels wurde besser, in dieser Phase gelang uns der wichtige zweite Treffer. Ich bin sehr zufrieden mit dem Sieg, in Frankenfels ist es nie leicht zu spielen."

Die Besten bei Gresten: Julian Engelmayer (IV), Leon Mavriqi (6er), Lukas Bogenreiter (ST).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten