Matzen mit dem dritten Sieg im vierten Spiel

Langemarkgrafneusiedl scmatzen sc Zeit wollte es für Matzen gar nicht laufen. Jetzt, wo die Saison sich einem Ende neigt, taut die Mannschaft aber richtig auf. Gegen Markgrafneusiedl feierte die Nozicka-Elf einen souveränen 2:0-Sieg. Dabei spielte sich vor allem Pavel Velecky in den Mittelpunkt, der sich zwei Mal in die Torschützenliste eintrug.

Matzen ging voller Selbstvertrauen ins Spiel. Immerhin hatte man in den letzten Spielen ansteigende Form bewiesen. Auch gegen Markgrafneusiedl kam man gut in Form, ging nach einer Flanke bereits in Minute zehn in Führung. Pavel Valecky versenkte das Leder zur Führung. Knapp vor der Pause stellte der Legionär auf 2:0.

Gäste drücken auf den Anschluss

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste ihre beste Phase. "Da waren 15 Minuten dabei, wo wir unter Druck gekommen sind. Da haben wir um den Anschlusstreffer gebettelt", so Matzen-Sektionsleiter Franz Dorn. Nach dieser Druckperiode der Gäste hatte Matzen keine große Mühe mehr, den nächsten Saisonsieg einzufahren. "Jetzt, wo wir in Schuss kommen, ist die Saison aus. Das ist Matzen. Immerhin sind wir aber noch an die vorderen Mannschaften ran gekommen."