Drosendorf besiegt St. Leonhard/HW souverän mit 4:0

St. Leonhard/HW
UFC Drosendorf

2. Klasse Thayatal/Schmidatal: Vor rund 80 Besuchern kam es am Freitagabend zum Aufeinandertreffen zwischen dem USV St. Leonhard/HW und dem UFC Drosendorf. Dabei ging es größtenteils nur in eine Richtung. Drosendorf kam gegen St. Leonhard/HW zu einem klaren 4:0-Erfolg.

Das Spiel begann mit rund 15-minütiger Verspätung. In der 18. Minute lenkte Bernhard Buhl den Ball zugunsten des UFC Drosendorf ins eigene Netz. Dann vergaben die Heimsichen die Riesenchance zum Ausgleich.

St. Leonhard verschoss bereits einen Elfer den Reischütz parieren konnte und auch bei einem Kopfball konnte er sich schon auszeichnen!

Erny Kilsn, Ticker-Reporter

Für das 2:0 der Gäste zeichnete Jindrich Stransky verantwortlich (26.), der mit seinem Schuss aus halblinker Position ins Kreuzeck traf. Bis der Referee den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr.


Dritter Treffer der Nackenschlag

Für das 3:0 von Drosendorf sorgte Moritz Kaufmann, der in Minute 64 zur Stelle war.

Tor, Toor, Tooor für UFC Drosendorf zum 0:3! Stransky mit einem starken Ball in die Tiefe auf Hron, der legt quer auf Kaufmann und dieser macht seinen 3. Saisontreffer!

Erny Kilsn, Ticker-Reporter

In der 80. Minute erzielte Drosendorf das 4:0. Schlussendlich reklamierte der UFC Drosendorf einen Sieg in der Fremde für sich und wies den USV St. Leonhard/HW in die Schranken.

Neben St. Leonhard/HW gibt es nur noch ein weiteres Team, das in der Liga ohne Punkte in der Tabelle dasteht. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel der Heimmannschaft ist deutlich zu hoch. 24 Gegentreffer – kein Team der 2. Klasse Thayatal/Schmidatal fing sich bislang mehr Tore ein.

Drosendorf holte auswärts bisher nur drei Zähler. Der UFC Drosendorf ist nach diesem Triumph bis auf Weiteres auf die zehnte Position vorgerückt. Drosendorf hat nun den ersten Saisonsieg eingefahren. Vorher hatte man vier Niederlagen kassiert. Nur einmal ging der UFC Drosendorf in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Nach der klaren Niederlage gegen Drosendorf ist St. Leonhard/HW weiter das defensivschwächste Team der 2. Klasse Thayatal/Schmidatal.

Nächster Prüfstein für den USV St. Leonhard/HW ist auf gegnerischer Anlage der USV Pleißing/W. (Sonntag, 16:30 Uhr). Der UFC Drosendorf misst sich am gleichen Tag mit dem TSV Irnfritz.

2. Klasse Thayatal/Schmidatal: USV St. Leonhard/HW – UFC Drosendorf, 0:4 (0:2)

  • 80
    Julian Plessl 0:4
  • 64
    Moritz Kaufmann 0:3
  • 26
    Jindrich Stransky 0:2
  • 18
    Eigentor durch Bernhard Buhl 0:1

 

 

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.