Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Sieg zum Herbstabschluss - Spitz gewinnt sicher gegen Stein

FC Union Stein
SV Spitz

Am Samstag traf in der 13. Runde der 2. Klasse Wachau der Tabellenelfte 1. FC Union Stein vor heimischem Publikum auf den Tabellenfünften SV Spitz/Donau. Stein gewann in Runde 12 mit 4:3 gegen St. Leonhard, während Spitz einen klaren 5:1 gegen Krumau feierte. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Spitz im April mit 2:1 das bessere Ende für sich und wollte nun noch einmal einen Dreier einsammeln, um den Top 5-Platz abzusichern.


Führung eine Frage der Zeit

Stein erarbeitet sich vor 60 Zuschauern in der Anfangsphase zwei erste Gelegenheiten, ohne dabei wirklich zwingend zu werden, danach übernimmt das Gästeteam das Kommando im Spiel und hat das Geschehen unter Kontrolle. Spitz ist in der Folge das bessere Team und kreiert Chancen auf die Führung, es dauert aber eine halbe Stunde, ehe die Gäste erstmals anschreiben.

Nach einer Flanke aus 20 Metern zur zweiten Stange und über den Tormann des Gegners steht Andreu Flamur plötzlich völlig frei vor dem Gehäuse, bewahrt in der 31. Minute die Übersicht und verwandelt souverän zum 0:1. Kurz danach erhöht das Auswärtsteam den Vorsprung, auf der Seite setzt sich zunächst Luca Söllner durch und passt noch einmal in die Mitte, Andreas Donabaum zeigt nach 37 Minuten keine Nerven und stellt vom 5er auf 0:2, dem gleichzeitigen Pausenstand.

Vorsprung ausgebaut

Nach dem Seitenwechsel versucht Stein der Partie noch eine Wende zu geben, kann in der Offensive aber nur sehr selten für Gefahr sorgen. Die Gäste haben das Match weiter unter Kontrolle und sind nach vorne auch die gefährlichere Mannschaft, nach einer Stunde baut Spitz das Torkonto aus.

Das Gästeteam greift über die rechte Seite an und der Ball wird in den 16er weitergeleitet, in der 59. Minute zieht Dominik Rester ab und stellt mit einem schönen Abschluss ins lange Eck auf 0:3. Spitz erarbeitet sich danach noch drei gute Möglichkeiten und lässt hinten gleichzeitig nichts mehr zu, am Ende feiern die Gäste einen sicheren Sieg und verweilen in der Winterpause in den Top 5 der Liga. 

Stimme zum Spiel:

Rainer Schossmann (Spieler und Sektionsleiter Spitz): "Stein hatte zu Beginn zwei Möglichkeiten, wurde aber nicht wirklich zwingend. Wir hatten alles im Griff und es war nur eine Frage der Zeit, bis wir in Führung gehen. Nach der Pause hatten wir das Spiel weiter unter Kontrolle und fanden noch zwei, drei Chancen auf einen höheren Erfolg vor, der Sieg war verdient und nie in Gefahr."

Die Besten bei Spitz: Stephan Svoboda, Josef Leberzipf.

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter