Langschlag fertigt Bad Großpertholz 3:0 ab

Die langschlag subad-grosspeterholz uscGäste aus Bad Großpertholz gingen anhand der Tabellensituation als Favorit ins Spiel. Am Ende verließen die Hirsch-Jungs aber mit gesenktem Haupt den Platz. Denn Langschlag zeigte vor allem in der zweiten Halbzeit eine starke Leistung und schoss auch die nötigen Tore. Tomas Zavadil, Sebastian Grudl und Peter Pfeiffer Vogl trafen für die Hausherren.

 

Beide Vereine traten zunächst zurückhaltend auf. "Es waren wenige Chancen auf beiden Seiten vorhanden. Bad Großpertholz hat zwar einmal an die Latte geschossen, der Schuss war aber aus 40 Metern. Unser Tormann wäre dort gewesen", so Langschlag-Trainer Peter Pfeiffer. Nach 40 Minuten entschloss sich das Langschlager Trainerteam, eine taktische Änderung vorzunehmen. "Wir haben Laister aus taktischen Gründen ausgetauscht, weil Bad Großpertholz nur mit einem Stürmer gespielt hat." Mit Christian Anderl kam ein offensiverer Mann ins Spiel.

Zavadil köpft zur Führung ein

Nach dem Seitenwechsel dauerte es keine zwei Minuten, bis die Hausherren in Führung gingen. Tomas Zavadil konnte Torhüter Rene Hirsch mit dem Kopf bezwingen. Bad Großpertholz versuchte in der Folge zwar, das Spiel zu drehen, Langschlag stand aber defensiv sicher. Fünf Minuten vor dem Ende wurde Peter Pfeiffer Vogl im 16er gelegt, Sebastian Grudl verwandelte den Elfmeter sicher zum 2:0. Vom Anstoß weg eroberten sich die Heimischen erneut den Ball, diesmal schloss Pfeiffer Vogl selbst zum 3:0 ab.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter