Ungeschlagener SCU Nondorf: „Meister kann man nicht planen“

Nach den ersten sieben Spielen ist der Vorjahresdritte noch ungeschlagen. Aufgrund der zahlreichen Punkteteilungen fehlt zwar der eine oder andere Punkt auf die Spitze, allerdings hat man gegenüber den Konkurrenten noch ein Spiel in der Hinterhand.

 

Eines von drei noch ungeschlagenen Teams

In der 2. Klasse Waldviertel Süd gibt es mit dem UFC Langschlag, sowie der Spielgemeinschaft aus Ottenschlag noch zwei weitere Teams, die den Platz nach dem Schlusspfiff ebenso noch nicht als unterlegene Mannschaft verlassen haben. Weit verstreut finden sich jene Teams in der aktuellen Tabelle wieder. Während Langschlag mit nur einem Punktverlust nach Verlustpunkten auf Platz 1 steht, ist die SG Ottenschlag/Sallingberg erst weiter unten auf Platz 7 zu finden. Zwischen den beiden nistet sich der SCU Nondorf mit drei Siegen und vier Unentschieden ein. Nach dem Erfolg am ersten Spieltag über Waldhausen folgten alle vier Unentschieden am Stück. Unter anderem gab es zwei torlose Punkteteilungen, bevor man die letzten beiden Partien vor dem Abbruch für sich entscheiden konnte. Doch für Sektionsleiter Johannes Schindler trügt der Eindruck: „So optimal wars nicht. Was wir uns erhofft haben war es nicht. Zum Schluss haben wir auch noch unseren dritten Tschechen verloren. Ein paar Verletzungen haben wir auch gehabt. Es hätte also alles viel besser laufen können.“

Trainersuche in heißer Endphase

Man habe sich in Nondorf nämlich für die aktuelle Spielzeit wieder ambitionierte Ziele gesteckt: „Wir wollten wieder oben mitspielen und schauen was sich ergibt. Einen Meister kannst du nicht planen, aber wenn er sich ergibt, nehmen wir ihn natürlich mit. Unter die ersten drei wäre auf alle Fälle das Ziel gewesen.“ Zusätzlich zu der komplexen Planung für einen möglichen Restart kommt in Nondorf noch eine zusätzliche, große Herausforderung dazu: „Es ist halt jetzt schwierig wie man alles planen soll. Wir sind auch gerade auf Trainersuche.“ Die Zusammenarbeit mit Coach Karl Plank habe man „einvernehmlich“, zeitgleich mit dem Spielstopp, beendet. Zum Status quo der Trainersuche berichtet Sektionsleiter Johannes Schindler abschließend: „Wir haben nicht direkt mit der Suche begonnen. Jetzt haben wir schon zwei, drei Kandidaten, wo es einer davon werden wird.“ Man darf also gespannt sein, wer künftig an der Seitenlinie beim SCU Nondorf stehen darf.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter