Armenischer Adler in Stockerau gelandet - Neue Nummer 1 im Tor gefunden

Vergangene Woche ließ SV Stockeraus Coach Michael Gössinger in einem Interview mit ligaportal.at noch einmal die abgelaufene Herbstmeisterschaft Revue passieren. Seine Mannschaft hatte sich in den letzten Monaten im Mittelfeld der 2. Landesliga Ost etabliert und für das Frühjahr wurde das Ziel ausgegeben, in der Defensive kompakter zu stehen und möglichst einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen. Der Kader soll für die Rückrunde etwas breiter aufgestellt werden, zudem war man auf der Suche nach einem neuen Goalie. Wie der Verein in einer Pressemitteilung bekanntgab, hat Stockerau mit dem armenischen U21-Nationaltorhüter Mark Grigoryan seine neue Nummer 1 gefunden.

 

Mitspielender Tormann

Nach der Herbstsaison trennte sich Stockerau von der bisherigen Nummer 1 Christopher Kaydi und der Verein machte sich in der Folge auf die Suche nach einem neuen Torhüter. Der Tabellensiebente nach der Hinrunde der 2. Landesliga Ost wurde in der Burgenlandliga beim SC Ritzing fündig und der 21-jährige Armenier Mark Grigoryan konnte für den SV Stockerau verpflichtet werden.

StockerauMark Grigoryan

Foto von links nach rechts: Helge Payer, Mark Grigoryan, Stockerau Präsident Thomas Schmidt

In der Mitteilung des Vereins werden die Fähigkeiten des Neuzuganges kurz beschrieben: "Der armenische U21-Nationaltorhüter ist ein mitspielender Torwart, der mit dem Ball am Fuß sehr stark ist. Gegnerische Stürmer lässt der Armenier immer wieder an seinen hervorragenden Reflexen und an seiner vorausschauenden Spielweise verzweifeln und gefährliche Flanken werden sofort im Keim erstickt." Am 15. Jänner ließ es sich die Rapid Legende und Ex-Nationaltorhüter Helge Payer nicht nehmen, seinen Schützling persönlich in die Alte Au, der Heimstätte des SV Stockerau, zu begleiten.

Foto: MD Online Performance GmbH–Manuel Brenner, zur Verfügung gestellt von SV Stockerau