Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Über 45 Minuten in Unterzahl - Eggendorf gewinnt dennoch gegen Obergänserndorf

Obergänserndorf
ASK Eggendorf

Am Samstag durften sich die Besucher in der 2. Landesliga Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams TSU NeuMed Obergänserndorf und ASK Eggendorf freuen. Obergänserndorf holte nach mehreren Niederlagen in Folge am letzten Spieltag gegen Mistelbach ein verdientes Remis, wartete aber immer noch auf den ersten Saisonsieg. Eggendorf musste sich letzte Runde 1:4 gegen Stockerau geschlagen geben und wollte auf die Siegerstraße zurück. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams im April endete mit einem torlosen Remis.

Starke erste Hälfte der Gäste - Eggendorf aber nur mehr zu zehnt

Vor über 110 Zuschauern findet Eggendorf gut in die Partie, attackiert den Gegner früh und lässt Obergänserndorf damit nicht ins Spiel kommen. Die Gäste sind im ersten Durchgang auch gefährlicher und kommen zu den ersten Chancen, zweimal startete Eggendorf alleine auf das Tor zu, einmal kann sich der heimische Tormann auszeichnen, bei der zweiten Möglichkeit wird das Leder über den Goalie, aber auch die Latte gelupft.

Die Heimelf kann in der ersten Halbzeit nach vorne nur wenige Akzente setzen, der Gegner ist sehr aggressiv, aber kurz vor der Pause nur mehr zu zehnt. In der 41. Minute sieht Bernd Besenlehner die rote Karte, nachdem er mit einem Zuschauer einen Disput hat.

Turbulente Schlussphase - Eggendorf gewinnt zu zehnt

Im zweiten Durchgang stellt das Gästeteam mit einem Mann weniger das System um, Eggendorf steht nun tiefer. Obergänserndorf versucht das Spiel zu machen und erarbeitet sich Halbchancen, kann aber keine wirklich 100%igen Möglichkeiten kreieren.

Eggendorf bleibt in Unterzahl gefährlich und geht in der Schlussphase in Front, ein Corner wird aus der Gefahrenzone abgewehrt, Christoph Schricker zieht in Minute 80 aus 25 Metern ab und trifft unhaltbar ins Kreuzeck zum 0:1.

Obergänserndorf weiß aber rasch eine Antwort, nach einem Standard kommen die Gäste nicht zum zweiten Ball und Gabriel Flandorfer versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 82 Minuten: 1:1. Nach dem Gegentreffer schlägt Eggendorf in Minute 86 aber postwendend zurück und stellt den alten Abstand wieder her, nach Ballgewinn vom unermüdlichen Manfred Rottensteiner im Mittelfeld behält Cem Atan die Ruhe vor dem Tor und schiebt das Leder zum 1:2 in die Maschen. Obergänserndorf kann danach nicht mehr zulegen, Eggendorf bringt den knappen Vorsprung über die Zeit. 

Stimme zum Spiel:

Thomas Markytan (Trainer Eggendorf): "Wir sind gut in die Partie reingekommen, haben hoch attackiert und kamen zu guten Möglichkeiten auf die Führung. Kurz vor der Pause waren wir nur noch zu zehnt, mussten danach das Spielsystem umstellen und agierten tiefer. Wir haben zu zehnt keine zwingenden Chancen für den Gegner zugelassen, haben nach dem Ausgleich noch einmal zurückgeschlagen und hatten das nötige Glück auf unsere Seite. Es war ein extrem positiver Nachmittag und eine sehr gute Leistung der Mannschaft."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung