Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Gloggnitz trifft zweimal vor der Pause - Bad Vöslau kassiert zweite Niederlage in Folge

In der 8. Runde der 2. Landesliga Ost hatte am Samstag ASK Bad Vöslau vor eigenem Publikum SV Gloggnitz zu Gast. Bad Vöslau musste sich am letzten Spieltag auswärts Korneuburg 1:4 geschlagen geben und wollte im Rennen um die Spitzenplätze der Liga mit einem Sieg weiter mitmischen, Gloggnitz wartete schon länger auf einen vollen Erfolg und verlor vergangenes Wochenende das Aufsteigerduell gegen Sierndorf 0:3. Beide Teams hofften auf einen Sieg, ein spannendes Spiel wurde erwartet.

Gloggnitz führt zur Pause

Das Match vor über 320 Fans startet rasant, die Heimelf kommt bereits in der 4. Minute zur ersten tollen Möglichkeit und startet 1gegen1 gegen den Keeper, der Gästegoalie kann aber mit einer starken Parade schlimmeres verhindern. Gloggnitz hält in der Folge dagegen und wird im Laufe des ersten Durchganges besser, die Gäste gehen auch relativ rasch in Front.

Nach einer Flanke aus dem rechten Halbfeld von Helmut Prenner nimmt Kadir Güzel in der 13. Minute den Ball gegen zwei Verteidiger an, setzt sich mit einem Haken durch und bezwingt den heimischen Goalie mit einem platzierten Abschluss zum 0:1. Bad Vöslau versucht nach dem Gegentor zu reagieren und spielt nun auf den Ausgleich, die Heimelf kommt durch zwei Schüsse zu Möglichkeiten, diese bringen aber nichts ein. In der Schlussphase des ersten Abschnittes legt Gloggnitz dagegen nach, nach einem Doppelpass im Zentrum nützt Helmut Prenner seine Schnelligkeit und schüttelt seinen Gegenspieler ab, er behält vor dem Tor die Ruhe und netzt aus sieben Metern zum 0:2 ein, dem gleichzeitigen Pausenstand.

Wind als Spielverderber

Nach dem Seitenwechsel wird der Wund noch stärker und macht es den beiden Teams nicht leicht, der Ball steht teilweise in der Luft oder gerät nach einer Böe zu weit. Es entwickelt sich ein Kampfspiel, Bad Vöslau versucht noch einmal alles um zurück ins Match zu kommen. Gloggnitz verteidigt sich aber in der zweiten Halbzeit geschickt und kommt zu guten Konterchancen auf die Entscheidung, die aber nicht genutzt werden.

Bad Vöslau versucht auch in der Schlussphase dem Spiel eine Wende zu geben, kann die drohende Niederlage aber nicht mehr verhindern, Gloggnitz hält bis zum Schluss sehr gut dagegen und feiert am Ende einen 2:0 Auswärtssieg.

Stimme zum Spiel:

Thomas Leonhardsberger (Trainer Gloggnitz): "Bad Vöslau hat alles versucht, um zu gewinnen, sie waren ein starker Gegner und es war das erwartet schwere Spiel. Mein Team hat großen Kampfgeist gezeigt, wir waren ebenbürtig und in den entscheidenden Momenten um den Tick besser. In der zweiten Halbzeit war der Wind ein wenig ein Spielverderber und es war mehr Krampf und Kampf, der Sieg geht am Ende in Ordnung."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung