Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Erfolgslauf fortgesetzt - Brunn schlägt Wolkersdorf nach drei Toren in Hälfte 2

SC Brunn/Geb.
SC Wolkersdorf

Vor heimischer Kulisse traf im Spitzenspiel der Tabellenvierte SC Brunn/Geb. in der 9. Runde der 2. Landesliga Ost auf den Tabellenersten SC Gerin Druck Wolkersdorf. Brunn startete in den letzten Wochen eine Siegesserie und pirschte sich vorne heran, am letzten Spieltag gewann man gegen Vösendorf 4:1. Wolkersdorf blieb in der bisherigen Saison ungeschlagen und gewann zuletzt gegen Mannersdorf 2:1. In der vergangenen Saison setzte sich im direkten Duell beide Male das Heimteam durch, Wolkersdorf gewann im Frühjahr zu Hause 2:0.


Heimelf mit mehr Spielanteilen

Vor 100 Fans kontrolliert Brunn von der ersten Minute an das Match, die Hausherren haben mehr Spielanteile, spielen gefällig und aggressiv. Wolkersdorf hält dagegen und steht in den ersten 45 Minuten in der Defensive kompakt, die Gäste versuchen nach vorne Nadelstiche zu setzen, agieren dabei mit hohen Bällen, können damit aber nur selten für Gefahr sorgen.

Das Heimteam hat mehr vom Spiel und zeigt gute Kombinationen, kann daraus aber noch keine zwingenden Torchancen kreieren. Brunn fehlt im ersten Abschnitt nur ein Treffer, torlos geht es daher in die Kabinen.

Brunn mit Blitzstart

Im zweiten Durchgang dauert es aber nicht lange, ehe die Heimelf zum ersten Mal jubelnd abdrehen kann, auf der Seite setzt sich Lukas Lichtenstöger in der 46. Minute durch und spielt einen Stanglpass, der von einem gegnerischen Verteidiger noch unglücklich ins eigene Tor abgelenkt wird.  Die Hausherren agieren danach immer wieder über die Seite und sorgen mit Pässen in die Tiefe für Gefahr, Wolkersdorf muss auf den Rückstand reagieren und macht hinten weiter auf.

Wolkersdorf wird im zweiten Durchgang bei Standards gefährlich und verzeichnet einen guten Weitschuss, der aber nichts einbringt, auf der anderen Seite entscheidet Brunn in der Schlussphase das Spiel. Wieder geht es über die Seite, nach einer guten Hereingabe bleibt der gegnerische Tormann nach 72 Minuten nur zweiter Sieger und David Würfel trifft zum 2:0. Wenige Angriffe vor Schluss wird dem Heimteam zudem ein Strafstoß zugesprochen, Wolkersdorfs Niklas Mikulanec sieht in dieser Situation gelb-rot. In der 88. Minute lässt sich Dominik Vockathaler die Chance vom Elfmeterpunkt nicht nehmen und netzt zum 3:0 ein. Brunn findet noch Möglichkeiten auf einen weiteren Treffer vor und gewinnt am Ende gegen Wolkersdorf verdient.  

Stimme zum Spiel:

Robert Schiener (Trainer Brunn): "Wir haben ab der ersten Minute sehr gut agiert, spielten gefällig und giftig, es fehlte in Hälfte 1 alleine das Tor. Nach dem raschen Treffer kurz nach der Pause kamen wir immer wieder über die Seite und agierten mit Pässen in die Tiefe, hatten am Ende sogar Chancen auf den vierten Treffer. Ich bin wirklich zufrieden mit der Leistung des Teams und möchte ein Pauschallob aussprechen."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung