Spielberichte

Korneuburg eine Halbzeit nur zu zehnt - Brunn macht das halbe Dutzend voll

SC Brunn/Geb.
SC Korneuburg

Am Freitag traf in der 15. Runde der 2. Landesliga Ost der Tabellenfünfte SC Brunn/Geb. vor heimischem Publikum auf den Tabellensiebten SC Sparkasse Korneuburg. Brunn zeigte schon zum Auftakt beim 0:0 gegen Leader Mannersdorf eine gute Leistung, während sich Korneuburg in der ersten Rückrunde gegen Vösendorf 1:2 geschlagen geben musste und nun anschreiben wollte. In der letzten Begegnung der beiden Teams trennte man sich mit einem torlosen Remis.


Doppelschlag in Hälfte 1 - Ausschluss bei Korneuburg

Korneuburg will nach der Auftaktniederlage auswärts punkten und versucht aggressiv zu agieren, Brunn findet aber gut ins Match, obwohl man zwei Spieler verletzt vorgeben muss. Die Gäste stehen in der Anfangsphase hoch und wollen Druck ausüben, die Heimelf findet dadurch auf den Seiten Räume vor und sorgt mit den schnellen Spielern für Gefahr.

Durch einen Doppelschlag biegt Brunn auf die Siegerstraße ein, in Minute 12 und nach einem Stanglpass von Elias Wagner drückt David Würfel den Ball zum 1:0 über die Linie. Kurz darauf klingelt es wieder im Kasten von Korneuburg, nach Angriff über links findet zunächst Klemens Obitsch eine Chance vor, der Ball kommt zu Lukas Lichtenstöger, der zum 2:0 einnetzt (19.). Korneuburg will danach wieder hernankommen, schwächt sich aber kurz vor der Pause selbst, Christian Wiesinger sieht in der 43. Minute nach einem Frustfoul im Mittelfeld die rote Karte.

Brunn legt in Überzahl nach

Nach dem Ausschluss geht für die Heimelf natürlich vieles noch leichter, Brunn lässt hinten nichts mehr zu und erarbeitet sich in der Offensive gute Möglichkeiten. Korneuburg kann mit einem Mann weniger das Tempo nicht mehr halten und kassiert in Hälfte 2 noch vier Gegentore. Klemens Obitsch in der 57. Minute und Elias Wagner in der 66. Minute sorgen für klarer Verhältnisse und erhöhen auf 4:0.

In der Schlussphase bekommen mit Dominik Byslovsky und Fabio Schuckert zwei junge Akteure von Brunn Spielzeit, ersterer nützt diese gleich für zwei weitere Treffer. Dominik Byslovsky verwertet in Minute 84 und in der 89. Minute zwei Möglichkeiten und sorgt für den 6:0 Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Robert Schiener (Taner Brunn): "Wir haben gewusst, dass der Gegner nach der Niederlage zum Start aggressiv auftreten wird und waren darauf vorbereitet, wir haben gut in die Begegnung gefunden und hatten das Match nach dem 2:0 im Griff. Nach einem Blackout eines Gegenspielers war Korneuburg nur mehr zu zehnt, danach war es für uns leichter, wir haben nichts mehr zugelassen und der Gegner ist müde geworden. Wir haben in der zweiten Hälfte nachgelegt, es war eine sehr gute Leistung der Mannschaft."

Der Beste bei Brunn: Manuel Byslovsky (8er).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten