Spielberichte

Starke Heimvorstellung - Mannersdorf gewinnt verdient gegen Mistelbach

ASK Mannersdorf
FC Mistelbach

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenerste ASK Mannersdorf in der 15. Runde der 2. Landesliga Ost auf den Tabellenzwölften FC spusu Mistelbach. Mannersdorf holte in der Vorwoche auswärts gegen Brunn ein torloses Remis und wollte nun vor eigenem Publikum einen Dreier einfahren. Mistelbach musste sich in der der Auftaktpartie Leopoldsdorf daheim 0:2 geschlagen geben und hoffte auf einen ersten Punktgewinn nach der Winterpause. In der letzten Begegnung konnte nach einem Unentschieden niemand den Platz als Gewinner verlassen, das Match im August endete 1:1.


Zwei Treffer in der ersten Viertelstunde

Mannersdorf startet vor rund 180 Zuschauern sehr gut in ein temporeiches Match, arbeitet gut gegen den Ball und bekommt das Geschehen rasch in den Griff. Der Spielverlauf ist zudem günstig, rasch gelingt den Hausherren der erste Treffer. Dragan Dimic flankt einen Freistoß von der rechten Seite Richtung zweite Stange und Alexander Klein versenkt das runde Leder per Kopf im langen Eck - neuer Spielstand nach 4 Minuten: 1:0.

Mistelbach ist durch den frühen Gegentreffer geschockt und findet noch nicht ins Spiel, Mannersdorf ist weiter aktiv und legt rasch nach. Nach schöner Kombination über die Mitte passt Dragan Dimic auf die rechte Seite zu Mathias Svoboda, dieser beweist in Minute 12 Goalgetter-Qualitäten und stellt per Volley ins lange Eck auf 2:0 - ein sehenswertes Tor!

Die Gäste können bis zur Pause nicht zusetzen und werden in der Offensive nicht gefährlich, das Heimteam erarbeitet sich weitere Chancnen. Dragan Dimic trifft die Stange und in der 45. Minute köpfelt Peter Sedivy ebenfalls ans Aluminium. Mannersdorf geht mit einer verdienten Führung in die Pause.

Entscheidung mit drittem Tor - Mistelbach scheitert an der Stange

Nach dem Seitenwechsel kontrolliert Mannersdorf weiter das Geschehen, Mistelbach findet aber mehr Räume vor und ein Schuss der Gäste streicht knapp an der Stange vorbei. Das Auswärtsteam findet weitere Halbchancen vor, die Partie wird schließlich ruppiger.

In der Schlussphase sorgt Mannersdorf für die Entscheidung, in der 74. Minute flankt Mathias Svoboda von rechts in die Gefahrenzone, Aaron Erhart kommt an der ersten Stange ans Leder und verwertet zum 3:0. Die Heimelf kreiert danach noch eine 100%ge Chance, auf der anderen Seite hat Mistelbach bei einem Stangentreffer Pech, am Ende setzte sich Mannersdorf verdient durch.

Schrecksekunde für Mannersdorf - völlig aus dem Nichts setzen die Gäste einen Freistoß an die Stange! Glück für den ASK.

Johannes Horvath, Ticker-Reporter

Stimme zum Spiel:

Christian Zerzan (Trainer Mannersdorf): "Die erste Hälfte war eine der besten Halbzeiten in dieser Saison von uns, wir sind sehr gut gestanden, gingen rasch 2:0 in Führung und hatten alles im Griff. Nach der Pause sind wir eine wenig vom Gas gegangen, haben das Spiel aber kontrolliert. Das 3:0 war die Erlösung, Mistelbach hatte danach eine Stangentreffer. Wir hatten den Gegner von der 1. bis zur 90. Minute im Griff, es war eine geschlossen gute Mannschaftsleistung und wir sind gut in die Heimsaison gestartet. Jetzt befinden wir uns in einer guten Ausgangslage für das Spitzenspiel nächste Woche gegen Eggendorf."

Die Besten bei Mannersdorf: Geschlossen gute Mannschaftsleistung.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten