Patrik Bogner mit Doppelpack - Stockerau gewinnt kampfbetonte Partie gegen Gloggnitz

SV Gloggnitz
SV Stockerau

Am Sonntag traf SV Gloggnitz in der 2. Landesliga Ost auf SV Stockerau. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte nach der Auftaktniederlage gegen Bad Vöslau den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Gloggnitz trennte sich im ersten Rückrundenspiel von Eggendorf torlos und hoffte auf eigener Anlage auf einen Dreier. In der Hinrunde setzte sich Gloggnitz im direkten Duell noch klar 4:0 durch.


Elfmeter zur Führung

Vor 250 Fans entwickelt sich von der ersten Minute an ein kampfbetontes und intensives Match, beide Defensivreihen stehen in der ersten Hälfte über weite Strecken gut. Das Match ist arm an Möglichkeiten, Mitte der ersten Halbzeit geht Stockerau in Führung. Nach einem weiten Ball setzt sich Patrik Bogner in den Strafraum durch und wird zu fall gebracht, den fälligen Strafstoß versenkt Antonio Dolibasic nach 28 Minuten zum 0:1 im Gehäuse.

Die Gäste kontrollieren nach dem Führungstreffer das Match und lassen hinten nichts zu, Gloggnitz versucht mehr Akzente zu setzen, findet bis zur Pause aber keine richtige Chance vor.

Entscheidung in der Schlussphase

Die Heimelf kommt verbessertet aus der Kabine und drängt in den ersten zehn Minuten nach Wiederbeginn auf den Ausgleich. Stockerau findet noch nicht ins Match, steht hinten aber gut. Die Gäste bauen mit einen der ersten Chancen den Vorsprung aus, in Minute 58 schließt Patrik Bogner einen schönen Konter zum 0:2 ab.

Gloggnitz verkürzt aber nur wenige Augenblicke später den Rückstand, nach einem weiten Pass stecken die Hausherren noch einmal durch, Adhurim Hasi zieht zum Tor und trifft in der 63. Minute zum 1:2. Gloggnitz versucht nun noch einmal alles, um zumindest einen Punkt mitzunehmen, in der Schlussphase sorgt Stockerau aber für die Entscheidung. Die Gäste attackieren früh, eine Kopfballrückgabe der Gastgeber gerät zu kurz. Patrik Bogner spritzt dazwischen, lässt sich die Chance nicht nehmen und netzt in der 79. Minute zum 1:3 Endstand ein.  

Stimme zum Spiel:

Michael Gössinger (Trainer Stockerau): "Das Match war sehr kampfbetont, wir haben eine kämpferisch sehr gute Leistung gezeigt und waren hinten sehr kompakt. Nach dem 3:1 war das Match endschieden und wurde in den letzten Minuten noch hitzig, der Sieg ist über 90 Minuten gesehen sehr verdient."

Der Beste bei Stockerau: Patrik Bogner (ST).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten