Kampfsieg - Mistelbach holt drei Punkte gegen Korneuburg [Video]

SC Korneuburg
FC Mistelbach

In der 5. Runde der 2. Landesliga Ost duellierten sich der Tabellenvierzehnte SC Sparkasse Korneuburg und der Tabellenfünfte FC spusu Mistelbach. In der letzten Runde remisierte Korneuburg mit 1:1 gegen Brunn und blieb damit weiter ohne vollen Erfolg. Nun wollte man vor eigenem Publikum endlich aus der negativen Serie raus und einen Sieg einfahren. Mistelbach gewann dagegen die letzten beiden Matches und erzielte je drei Tore, man hoffte auf einen weiteren Punktezuwachs. Letzte Saison gewann Mistelbach beide direkten Duelle zu Null.


Heimelf mit mehr Ballbesitz

In den ersten 45 Minuten haben die Hausherren mehr Ballbesitz und Spielanteile, Korneuburg versucht das Spiel zu machen und findet eine sehr gute Möglichkeit auf die Führung vor. Mistelbach steht auf der anderen Seite hinten kompakt, die Gäste lassen nur sehr wenig zu und wollen in der Offensive Nadelstiche setzen.

Das Auswärtsteam verliert allerdings am Weg nach vorne zunächst noch zu oft den Ball, es entwickelt sich ein chancenarmes Match. Mistelbach lässt sich in der ersten Hälfte nicht knacken, findet aber ebenfalls nur sehr wenige Chancen vor und so bleibt es bis zur Halbzeit beim 0:0.

Tomas Tok mit Siegestor

Nach dem Seitenwechsel versuchen die Gäste wieder Nadelstiche zu setzen, das Match bleibt spannend und Mistelbach findet eine gute Möglichkeit vor. Lukas Eisenecker startet auf den Tormann zu und macht zunächst einen Haken nach außen, er kommt wieder zum Ball, trifft dabei aber nur die Latte. Korneuburg hat weiter mehr Ballbesitz und wird mit zwei Schüssen gefährlich, die Gäste blocken aber immer wieder ab.

Tor FC Mistelbach 70

Mehr Videos von FC spusu Mistelbach

In der 70. Minute geht das Gästeteam in Front, nach einem schnellen Konter wird das Leder auf die rechte Seite gespielt, Tomas Tok lässt sich die Chance nicht entgehen und schließt überlegt zum 0:1 ab. Korneuburg wirft nun alles nach vorne, Mistelbach kommt zu Konterchancen, spielt diese aber nicht perfekt fertig. Kurz vor Schluss ist die Heimelf nur mehr zu zehnt, Jan Feldmann muss nach gelb/rot vom Platz (91.). Mistelbach lässt danach nichts mehr anbrennen und setzt sich am Ende knapp durch.

Stimme zum Spiel:

Alfred Rötzer (Trainer Mistelbach): "Es war wie erwartet eine schwere Partie gegen einen Gegner mit sehr guten Einzelspielern. Korneuburg hatte mehr Ballbesitz, wir ließen aber wenig zu und wollten nach der Pause effektivere Nadelstiche setzen. Nach dem 1:0 hatten wir Konterchancen auf den zweiten Treffer, es war ein Kampfsieg und von allen meinen Spielern eine sehr gute Leistung."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten