Breitenau nach der Pause zu zehnt - Brunn feiert noch klaren ersten Saisonsieg

SC Brunn/Geb.
SVg Breitenau

In der 2. Landesliga Ost stand die 6. Runde auf dem Programm, in der SC Brunn/Geb. und SVg Breitenau/Schwarzau aufeinander trafen. Brunn fand in der bisherigen Meisterschaft nicht richtig in die Gänge und wartete nach fünf Matches immer noch auf den ersten Sieg. Breitenau hatte dagegen schon zwei Dreier am Konto, im Aufsteigerduell in der letzten Woche musste man sich Bisamberg knapp mit 0:1 geschlagen geben. Nun wollten die Gäste möglichst wieder anschreiben.


Brunn mit zwei raschen Toren - Gäste gleichen bis zur Pause aus

Brunn gelingt der bessere Start ins Match, die Hausherren übernehmen vor 210 Fans zunächst das Kommando und gehen rasch mit 2:0 in Front. Alexander Weninger trifft nach vier Minuten zur Führung und Mario Juric versenkt nach 11 Minuten einen Strafstoß zum 2:0.

Breitenau kommt in Hälfte 1 aber wieder zurück und verkürzt durch einen direkt verwandelten Freistoß von Loris Pirollo in Minute 27 auf 2:1. Die Gäste haben in der Folge Pech mit Verletzungen und müssen das erste Mal tauschen, dennoch gleicht die Maucha-Truppe noch vor der Pause aus. Nach einem Missverständnis zwischen Verteidigung und Tormann spritzt Fabian Aulabauer in Minute 38 dazwischen und trifft ins leere Tor zum 2:2.

Heimelf trifft nach der Pause viermal

In der Halbzeit müssen die Gäste den nächsten Tausch vornehmen und sind zudem kurz nach Wiederbeginn nur mehr zu zehnt, da Stefan Valenka die Ampelkarte sieht (56.). Brunn ist in der Folge überlegen und münzt dies auch in Tore um, rasch gelingt der wichtige Führungstreffer. In Minute 60 und nach einem Corner landet der Ball im Rückraum bei Ronald Datler, er stellt mit einem feinen Abschluss auf 3:2.

Die Gäste können danach dem Spiel keine Wende geben, die Hausherren haben alles unter Kontrolle und legen nach. Patrick Baumeister befördert in der 70. Minute das Leder per Freistoß zum 4:2 in die Maschen, kurz vor dem Ende ist Offensivkraft Mario Juric noch zweimal zur Stelle und sorgt für den 6:2 Endstand (90., 92.). 

Stimme zum Spiel:

Robert Schiener (Trainer Brunn): "Es war ein Spiel mit Höhen und Tiefen, wir haben nach zehn Minuten verdient 2:0 geführt, kassierten dann aber durch Eigenfehler den Ausgleich. Breitenau hat große personelle Probleme gehabt und war zudem in Hälfte 2 nur noch zu zehnt, wir haben die Überlegenheit in Tore umgemünzt. Die Fehlerquote müssen wir verringern, jetzt freuen wir uns über den ersten Sieg."

Die Besten bei Brunn: Mario Juric (ST), David Würfel (ST).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten