Bitteres Eigentor - Korneuburg verliert als besseres Team daheim gegen Wolkersdorf [Video]

SC Korneuburg
SC Wolkersdorf

Am Freitag durften sich die Besucher in der 2. Landesliga Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SC Sparkasse Korneuburg und SC Gerin Druck Wolkersdorf freuen. Korneuburg gelang unter dem neuen Coach letzte Woche durch das 3:1 gegen Gloggnitz der erste Saisonsieg und man wollte nun daheim möglichst nachlegen. Wolkersdorf kehrte mit einem klaren 5:1 Erfolg über Eggendorf auf die Siegerstraße zurück und würde mit einem weiteren Dreier an den Top 5 dranbleiben. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams im April endete mit einem torlosen Remis.


Korneuburg bestimmt Spiel - Gäste gehen durch Eigentor in Front

Das Heimteam versucht vor 150 Zuschauern das Heft sofort in die Hand zu nehmen, Korneuburg hat im ersten Durchgang mehr Ballbesitz und ist tonangebend. Wolkersdorf zeigt keine gute Leistung, verteidigt sich aber geschickt und lässt nicht all zu viel zu. Die Gäste erzielen noch in der Anfangsphase zudem einen Treffer, der aber wegen vermeintlichen Abseits aberkannt wird.

Korneuburg ist in der ersten Hälfte das stärkere Team, kann dies aber nur selten in Möglichkeiten ummünzen und die Heimelf gerät kurz vor der Pause sehr unglücklich in Rückstand. Bei einem Freistoß der Heimelf pressen die Gäste sofort an, in der 41. Minute spielt Korneuburgs Stefan Horniatschek blind zum Tor zurück und da der heimische Goalie sich auf der Seite anbietet kullert die Kugel zum 0:1 in die Maschen.

 

VideoTor SC Wolkersdorf 40. Minute


Korneuburgs Ausgleich wegen Abseits aberkannt

Die Heimmannschaft versucht gleich nach der Pause Druck zu erzeugen und erzielt auch rasch nach einem Stanglpass den vermeintlichen Ausgleich, nach einer Beratung mit dem Linienrichter entscheidet der Unparteiische aber auf Abseits (50.). Korneuburg bleibt danach spielbestimmend, die Hausherren drängen auf das erste Tor und kommen auch in die Gefahrenzone, nutzen aber die Möglichkeiten nicht.

Wolkersdorf ist spielerisch weiterhin nicht gut, die Gäste zeigen aber eine kämpferisch starke Leistung und versuchen mit Laufbereitschaft dagegenzuhalten. Das Heimteam kommt in der zweiten Hälfte zu Gelegenheiten, bleibt an diesem Abend aber ohne Torerfolg. Wolkersdorf bringt den knappen Vorsprung über die Zeit und feiert einen etwas glücklichen fünften Saisonsieg.

Stimme zum Spiel:

Günter Schießwald (Trainer Wolkersdorf): "Es war keine schöne Partie von uns, es ist meinem Team nur gelungen, defensiv gut zu stehen. Korneuburg hatte mehr Ballbesitz, ein Tor von uns wurde zu unrecht wegen Abseits aberkannt und wir gingen durch ein Eigentor in Führung. In der zweiten Hälfte war es ähnlich, es war ein leidenschaftlicher Kampf von meinem Team und wir brachten das 1:0 über die Zeit."

Die Besten bei Wolkersdorf: Matthias Hager (IV), Thomas Eibl (10er).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten