Vereinsbetreuer werden

Tore am laufenden Band für Drösinger SC gegen Niederabsdorf

Drösinger SC
SV Niederabsdorf

Bezirksklasse Weinviertel: Rund 70 Fans wollten das Derby der Bezirksklasse Weiviertel sehen. Niederabsdorf hat den Start ins neue Fußballjahr nach fünf Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 2:6-Niederlage gegen den Drösinger Sportclub verdaut werden. Der Drösinger SC ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den SV Niederabsdorf einen klaren Erfolg.

Zu Beginn der Begegnung neutralisierten sich beide Mannschaften so weit, dass sich keine von ihnen eine Torchance herausspielte. Adem Sahin brachte Niederabsdorf in der 20. Minute ins Hintertreffen. Mit einem schnellen Doppelpack (21./25.) zum 3:0 schockte der Ex-Niederabsdorfer Peter Palkovic die Gäste. Das Schlusslicht rettete sich mit einem deutlichen Rückstand in die Halbzeitpause.

Palkovic mit Dreierpack gegen Ex-Klub

In der 52. Minute legte Palkovic zum 4:0 zugunsten von Drösing nach. Der SV Niederabsdorf traf zum 1:4 (60.) durch Adrian Kautz. Der Drösinger Sportclub musste den Treffer von Fabian Pfeifer zum 2:4 hinnehmen (78.). Florian Faltner (87.) und Lubomir Petrak (90.) brachten der Heimmannschaft mit zwei schnellen Treffern die Vorentscheidung. Am Ende kam der Drösinger SC gegen Niederabsdorf zu einem verdienten Sieg.

Drösing nimmt mit der maximalen Ausbeute von neun Zählern momentan den sechsten Platz der Tabelle ein.

Der SV Niederabsdorf bleibt die defensivschwächste Mannschaft der Bezirksklasse Weinviertel. Wann bekommt der SV Niederabsdorf die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen den Drösinger Sportclub gerät Niederabsdorf immer weiter in die Bredouille. Mit erschreckenden 45 Gegentoren stellt Niederabsdorf die schlechteste Abwehr der Liga.

Bezirksklasse Weinviertel: Drösinger Sportclub – SV Niederabsdorf, 6:2 (3:0)

  • 20
    Adem Sahin 1:0
  • 21
    Peter Palkovic 2:0
  • 25
    Peter Palkovic 3:0
  • 52
    Peter Palkovic 4:0
  • 60
    Adrian Kautz 4:1
  • 78
    Fabian Pfeifer 4:2
  • 87
    Florian Faltner 5:2
  • 90
    Lubomir Petrak 6:2

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!