Gebietsliga Süd/Südost

Nach starkem Herbst - Marienthal will in der Rückrunde noch einmal angreifen

In der letzten Saison kam ASK Marienthal nicht wirklich von unten weg, nach einem stärkeren Frühjahr gelang aber zumindest der Verbleib in der Gebietsliga Süd/Südost. In der laufenden Meisterschaft erwischte man dafür einen tollen Start und gewann die ersten sieben Matches, danach leistete man sich aber zu viele Remis und der Verein ging mit vier Zählern Rückstand auf Leader Breitenau in die Winterpause. "Prinzipiell war der Herbst sehr zufriedenstellend, wir haben eine wirklich gute Hinrunde gespielt. Die beiden Remis gegen die Wr. Neustadt Amateure und Kirchschlag tun weh, wir haben bei beiden Matches geführt. Es wären vier Punkte mehr möglich gewesen, dann wären wir am Führungsduo dran. Ich möchte ein großes Kompliment an die Mannschaft aussprechen, der Zusammenhalt war stark und die Spiele gegen Breitenau und Bad Fischau sehr gut", lautet die positive Bilanz von Trainer Thomas Flassak.

"Wir schlüpfen in die Rolle des Jägers"

"Im letzten Winter haben wir einige Neuzugänge gehabt, es hat gedauert, bis das Team eingespielt war. Im Sommer holten wir drei Verstärkungen, die optimal dazu passten, wie haben jetzt ein Team, das eingespielt ist und Charakter gezeigt hat. Auch die individuelle Klasse im Kader ist sicher ein Grund für den guten Herbst", ergänzt der Coach des Tabellendritten.

Im mentalen Bereich will man sich für das Frühjahr noch verbessern, nach dem Sieg gegen Bad Fischau trennte sich Marienthal von Ebreichsdorf II mit einem Remis und ließ danach Punkte liegen. Zudem will man defensiv noch kompakter stehen, laut Flassak hat man im Herbst teilweise zu einfache Tore zugelassen. "Für das Frühjahr planen wir im Kader keine Veränderungen, nur wenn sich etwas aufdrängt, würden wir noch jemand holen. Ich hoffe, dass sich auch die Kaderergänzungen in der Vorbereitung noch mehr aufdrängen werden", spricht Marienthals Trainer übe die Kaderzusammenstellung für die Rückrunde.

Nach einem Heimprogramm trifft sich die Mannschaft wieder ab 21. Jänner am Platz, zehn Testspiele sind in der Vorbereitung geplant. "Wir liegen vier Punkte hinter dem Führungsduo, wollen nun angreifen und da sein, wenn die ersten Zwei auslassen. Wir schlüpfen in die Rolle des Jägers und sind bereit", gibt der Thomas Flassak die Marschrichtung für die zweite Saisonhälfte aus.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter