Gebietsliga Süd/Südost

Transferaktivitäten noch nicht abgeschlossen - Katzelsdorf testete bereits zweimal

Nach Rang 10 in der letzten Saison hatte SC Katzelsdorf in der Hinrunde der laufenden Meisterschaft mit Startschwierigkeiten zu kämpfen, nach einem Auf und Ab schaffte die Mannschaft im letzten Speiel des Herbstes einen wichtigen Sieg gegen Kleinneusiedl und belegt zur Halbzeit Platz 11 in der Gebietsliga Süd/Südost. "In der Sommervorbereitung hat es bei uns sehr gut funktioniert und wir gingen mit einem System in die Meisterschaft, nach vier Niederlagen in Folge stellten wir dieses wieder um. Danach kamen wir ins Laufen und gewannen drei Partien in Serie, gegen Trumau schenkten wir einen möglichen Sieg her und es war wie ein Knackpunkt. Die Niederlage gegen Bad Fischau nach 2:0 Führung hat weh getan, in der letzten Runde gelang uns zumindest ein versöhnlicher Abschluss. Es ist eine Mischung aus Enttäuschung und Hoffnung", analysiert Spielertrainer Jürgen Weber die letzten Monate.

Zwei Zugänge und ein Comeback

"Bei uns war einerseits die Torchancenverwertung ein Problem, andererseits erhielten wir zu leichtfertig Tore und haben dabei Geschenke verteilt. Bei der Effizienz vorne und der Stabilität in der Defensive gilt es nun zu arbeiten", ergänzt Weber. Die Mannschaft befindet sich bereits seit dem 14. Jänner in der Vorbereitung, am vergangenen Dienstag startete man die Testspielreihe mit einem starken 2:2 gegen Landesliga-Vertreter Scheiblingkirchen. Es folgte am letzten Wochenende ein 5:4 gegen Theresienfeld, man hat laut dem Spielertrainer von Katzelsdorf gesehen, dass es noch eine Einstellungssache ist, wie man bei den Spielen auftritt.

Im Kader kam es schon zu punktuellen Veränderungen, Alexander Becker wurde als Abgang bekanntgegeben und Jakob Altmann wechselte zu Schattendorf. Auf der anderen Seite wurde von Neunkirchen mit Daniel Englisch ein klassischer 10er verpflichtet, mit Alexander Buchner wurde ein Stürmer in den Kader geholt und Flügelspieler Philipp Saba gibt nach mehrjähriger Pause ein Comeback. Die Transferaktivtäten sind laut Katzelsdorfs Coach damit noch nicht abgeschlossen, zwei, drei Spieler werden getestet und man will zumindest noch einen, vielleicht auch zwei Spieler verpflichten.

"Die Auslosung ist, so wie im Herbst, auch im Frühjahr schwer, mit dem ersten Match gegen Marienthal wartet gleich eine erste Herausforderung. Wir wollen mehr Punkte sammeln als im letzten Frühjahr und damit mit dem Abstieg nichts zu tun haben, am Ende peilen wir einen einstelligen Tabellenplatz an", antwortet Jürgen Weber auf die Frage nach den Hoffnungen und Erwartungen des Vereins für die Rückrunde.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter