Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Systemumstellung fruchtet - Ebreichsdorf II schlägt Kaltenleutgeben

Ebreichsdorf II
Kaltenleutgeben

In der Gebietsliga Süd/Südost empfing der Tabellenvierte ASK Ebreichsdorf II in der 12. Runde den Tabellenfünften ASK Kaltenleutgeben. Ebreichsdorf kassierte letzte Woche gegen Trumau eine klare 1:5 Niederlage und wollte sich dafür zum Herbstabschluss rehabilitieren. Kaltenleutgeben blieb in den letzten Runden ungeschlagen und wollte diesen positiven Trend fortsetzen. Im letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams konnte nach einem Remis niemand den Platz als Sieger verlassen, das Match im Juni endete 2:2.


Gäste gleichen verdient aus

Die Heimelf agiert vor über 100 Zuschauern mit einem neunen System, dieses funktioniert in der ersten Halbzeit aber nicht und Ebreichsdorf II bekommt keinen Zugriff auf die Partie. Das Heimteam wird nur bei Standards gefährlich, geht aber dennoch in Führung, nach einem Corner von Alexander Schörg bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Rene Hirt trifft per Kopf zum 1:0 (19.).

Kaltenleutgeben ist aber in den ersten 45 Minuten das bessere Team, die Gäste sind gefährlicher und kommen nach schnellen Gegenstößen zu drei tollen Möglichkeiten auf einen Treffer, zweimal kann sich das dabei der heimische Keeper auszeichnen. In der Schlussphase von Hälfte 1 gelingt Kaltenleutgeben der Ausgleich, nach einem missglückten Outeinwurf des Gegners schalten die Gäste schnell um, der erste Abschluss landet an der Latte und Michael Krutsch nützt in der 39. Minute den Abpraller zum 1:1. Kaltenleutgeben erzeugt danach Druck, Ebreichsdorf II geht mit einem schmeichelhaften Remis in die Pause.

Ebreichsdorf II trifft wieder nach Standard

Die Heimelf bringt zur Pause zwei frische Kräfte, stellt das System um und ist nun wieder kompakter, die Hausherren bekommen das Geschehen in den Griff und erarbeiten sich gute Möglichkeiten auf dir erneute Führung-. Mehrmals findet der Abschluss aus aussichtsreicher Position nicht den Weg in die Maschen, lange bleibt es daher beim 1:1.

Kaltenleutgeben findet im zweiten Durchgang nur mehr sehr wenige Möglichkeiten vor und gerät in der Schlussphase wieder in Rückstand, nach einem weiteren Standard von Alexander Schörg setzt sich Jan Steiner im Luftduell durch und versenkt das Spielgerät wuchtig per Kopf in die Maschen (71.). Die Gäste können danach nicht mehr entscheidend zulegen, Ebreichsdorf setzt sich durch und überwintert mit 23 Punkten auf Rang 4.

Stimme zum Spiel:

Christopher Maucha (Trainer Ebreichsdorf II): "Ich habe das System umgestellt, es hat nicht funktioniert und die erste Halbzeit geht auf meine Kappe. Kaltenleutgeben war präsenter und kam zu drei tollen Chancen, wir gingen glücklich mit einem 1:1 in die Pause. Nach einer Systemumstellung bekamen wir das Spiel in den Griff, aufgrund der Chancen in der zweiten Hälfte war es ein absolut verdienter Sieg von uns."

Die Besten bei Ebreichsdorf II: Alexander Zeiler, Jan Steiner.

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung