Kantersieg zum Herbstabschluss - Reisenberg lässt Casino Baden keine Chance

SC Reisenberg
AC Casino Baden

In der Gebietsliga Süd/Südost empfing SC Reisenberg in der 13. Runde AC Casino Baden . Reisenberg büßte durch mehrere Spiele ohne vollen Erfolg Selbstvertrauen ein und rutschte auch in der Tabelle etwas zurück, am letzten Spieltag vor der Pause wollte man noch einmal voll anschreiben. Baden hatte zuletzt mit Ausfällen zu kämpfen und wartete schon länger auf einen Dreier, nun hoffte man noch auf einen Punktezuwachs.


 

Reisenberg mit Chancen auf höhere Pausenführung

Die Gäste gehen stark ersatzgeschwächt in das letzte Hinrundenspiel, Reisenberg übernimmt vor 90 Zuschauern rasch das Kommando und geht auch früh in Front. In der 10. Minute befördert Matthias Schmitz den Ball über die Linie und stellt auf 1:0.

Die Heimelf hat danach alles im Griff und mehr Spielanteile, die Gäste versuchen dagegenzuhalten, können nach vorne aber nur selten Akzente setzen. Reisenberg erarbeitet sich immer wieder Möglichkeiten und baut den Vorsprung Mitte des Abschnittes aus, Matthias Schmitz nimmt nach 22 Minuten einem Verteidiger in der Nähe der Cornerlinie den Ball ab, umkurvt noch den Tormann und schiebt zum 2:0 ein, dem gleichzeitigen Pausenstand.

Kantersieg vor der Winterpause

Im zweiten Durchgang erwischt die Heimelf gleich wieder einen guten Start und legt nach, in der 53. Minute wird Yunus Yando im Strafraum gelegt, den fälligen Elfmeter versenkt Aleksandar Marinkovic zum 3:0 in die Maschen. Das Match ist früh entschieden und die Hausherren spielen befreit auf, der Vorsprung wird sukzessive ausgebaut.

Bernhard Morgenthaler (66.) und Matthias Schmitz mit seinem dritten Tor (69.) sorgen innerhalb weniger Angriffe für das 5:0. Für Baden kommt es noch bitterer, ein Rückpass wird vom Gästegoalie Samir Tarik in der 76. Minute unglücklich zum 6:0 ins eigene Tor abgefälscht. Yunus Yando setzt kurz vor dem Ende den Schlusspunkt, er fixiert in Minute 88 den 7:0 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Franz Richter (Obmann Reisenberg): "Wir haben das Spiel gut in den Griff bekommen und kamen neben den zwei Toren in Hälfte 1 zu weiteren Chancen. Nach der Pause war es so deutlich wie es das Ergebnis aussagt, wir hatten immer alles unter Kontrolle und der Sieg war absolut verdient."

Die Besten bei Reisenberg: Matthias Schmitz (ST), David Weiss (Vert.).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten