SV Waizenkirchen zeigt Reaktion auf tristen Herbst und vollzieht Trainerwechsel!

Es war eine Vielzahl an Faktoren, die für den SV Guschlbauer Waizenkirchen schlussendlich zu einer misslungenen Hinrunde in der 1. Klasse Nord-West führten. Während einerseits satte fünf Remis den Sportverein schlichtweg auf der Stelle treten ließen, trieb zudem auch die Corona-Pandemie in Waizenkirchen ihr Unwesen und sorgte schlussendlich dafür, dass lediglich neun Partien ausgetragen werden konnten. Somit weilt man derzeit nur in der untersten Region der Tabelle und droht im Frühjahr umgehend in den Abstiegskampf zu rutschen. Dementsprechend zu Handlungen gezwungen sah sich folglich die Vereinsführung, die kurzerhand einen Wechsel auf der Trainerposition vollzog.

 

Negative Entwicklung als Ursache

So wurde vor wenigen Tagen Josef Madlmayr aus seinem Amt entlassen, zu negativ war die Entwicklung in den letzten Runden vor Meisterschaftsabbruch. „Wir haben am Anfang sehr gut gespielt, gegen Ende hin sind wir aber immer schwächer geworden. Darum haben wir uns auch zu diesem Schritt entschlossen“, erklärt der sportliche Leiter des SV, Rupert Weissenböck, die Entscheidung. Dass Madlmayr aber bald wieder einer Tätigkeit bei einem anderen Verein nachgehen wird, dürfte wohl nur eine Frage der Zeit sein. „Ich bin für alles offen“, so der ehemalige Trainer des SV Waizenkirchen.

Erfahrener Mann übernimmt Kommando

Mit Gerhard Mittermayr konnte auch bereits sein Nachfolger gefunden werden, der bis zum vergangenen Sommer noch das Zepter bei der Sportunion Michaelnbach schwang. „Er hat schon bei vielen Vereinen erfolgreich gecoacht und konnte vor allem mit seiner langjährigen Erfahrung überzeugen. Wir hatten mit mehreren Kandidaten Gespräche, dabei hat er letztlich vor allem mit seiner Philosophie bei uns gepunktet“, zeigt sich Weissenböck mit der Verpflichtung zufrieden. Mit dem neuen starken Mann an der Seitenoutlinie soll in Waizenkirchen im Frühjahr dann der schnellstmögliche Sprung aus der gefährlichen Zone geschafft werden, um bald auch wieder in höheren Regionen der Tabelle mitmischen zu können.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter