Vereinsbetreuer werden

Union Kopfing holt Verstärkung aus der Landesliga - Sektionsleiter Martin Leitner im Interview!

Die Union Kopfing steht nach einer vielversprechenden Hinrunde auf dem zweiten Tabellenplatz der 1. Klasse Nord-West. Die Truppe von Cheftrainer Günter Fischer wusste oftmals zu überzeugen, so war man die einzige Mannschaft die im vergangenen Herbst dem SV Riedau das Wasser reichen konnte und einen souveränen 2:0-Sieg einfuhr. Dieses Niveau konnte man jedoch nicht über die volle Dauer halten, so verlor man gleich drei Spiele und teilte ein Mal die Zähler. Ligaportal analysierte mit Sektionsleiter Martin Leitner die Saison genauer und sprach über die Personalsituation und die Ambitionen für die bevorstehende Frühjahrsmeisterschaft. 

Ligaportal: Was hat in der Hinrunde konkret gut funktioniert und was hat nicht so gut geklappt?

Leitner: „Aus der Analyse hat sich im Herbst ergeben, dass wir bei den Spitzenspielen ganz gut ausgeschaut haben, das war im Sommer auch das Ziel und ist uns gelungen. In der Offensive haben wir garnicht so schlecht ausgeschaut, obwohl wir nicht ganz so viele Tore geschossen haben wie die anderen Spitzenmannschaften. Deswegen haben wir einige Spiele nur knapp gewonnen oder sogar verloren. Wir haben dann nach den guten Leistungen gegen die Top-Teams nicht damit gerechnet, dass wir gegen die hinteren Mannschaften solche Probleme bekommen, diese Punkte gehen uns jetzt ab.“

Ligaportal: Gibt es bei euch schon Abgänge/Zugänge?

Leitner: „Grundsätzlich wollten wir im Winter im Offensivbereich nachlegen, weil wir auch zwei Abgänge haben. Tamas Tasselmajer und Peter Nagy, der seit dem ersten Spiel schon suspendiert war, werden uns verlassen. Ich weiß noch nicht wohin der Weg geht bei ihnen, sie haben aber beide schon gesagt, dass sie nicht mehr bei uns spielen wollen. Wir werden schauen, dass wir die zwei ersetzen im Winter und sind schon an zwei Akteuren dran. Einer hat schon unterschrieben, Pero Pilic vom SK Schärding. Der zweite wird ein tschechischer Spieler sein, das ist aber noch nicht ganz in trockenen Tüchern.“

Ligaportal: Welches Ziel habt ihr euch für die Rückrunde gesetzt?

Leitner: „Wenn du auf dem zweiten Platz überwinterst, willst du schon vorne dranbleiben. Vorausgesetzt die Meisterschaft nimmt nicht irgendwie eine andere Wendung oder wird wieder abgebrochen, planen wir schon mit einer normalen Frühjahrsmeisterschaft. Grundsätzlich wollen wir natürlich unter den Top-3 dabei sein, wenn es geht noch den Relegationsplatz. Das sich der Meistertitel ausgeht, wage ich zu bezweifeln, da wir trotzdem in der Breite nicht die Qualität haben wie der SV Riedau, die mit vielen eigenen Spielern eine hohe Qualität im Kader haben. Wir tun uns schon um einiges schwerer, wenn zwei bis drei Spieler ausfallen.“

Ligaportal: Wie zuversichtlich sind Sie, dass im Frühjahr wieder normal gespielt werden kann?

Leitner: „Man verfolgt natürlich die aktuelle Lage und die Nachrichten. Über Omikron weiß man aus den Medien, dass es ziemlich ansteckend ist und die Zahlen wieder in die Höhe gehen werden. Im Umkehrschluss sagt man aber, dass es nicht so tragisch mit der Hospitalisierung ist. Wenn die Regierung sagt bis März sagt, dass die Zahlen zu hoch sind um die Meisterschaft zu beginnnen hoffe ich zumindest, dass die Meisterschaft verschoben wird um einige Wochen. Viele Funktionäre und Spieler haben im Amateurbereich noch keinen 2G-Status, da wird es dann schwierig falls da einige nicht am Spielbetrieb teilnehmen dürfen im Falle der Einführung einer 2G-Regel. Ob das jetzt Hilfsschiedsrichter sind, die du unbedingt brauchst, oder andere notwendige Funktionäre ist egal - da wird es dann schon happig für einige Vereine.“

Bisherige Zugänge (Stand 02.01.22): 

Pero Pilic (SK Schärding) 

Bisherige Abgänge (Stand 02.01.22):

Tamas Tasselmajer (Verein unbekannt)

Peter Nagy (Verein unbekannt)


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter