"Big Points"! FC Münzkirchen steht nach Sieg gegen Puttinger-Elf vor Klassenerhalt

Zum Auftakt des 24. Spieltages der 1. Klasse Nord-West kam es zum Kräftemessen zwischen dem FC Münzkirchen und der Union CAB Rainbach/Innkreis. Im Duell zweier Nachbarn aus der unteren Hälfte der Tabelle ging es um "big points". Nach zwei Auswärtsniederlagen in Folge fand die Heimelf von Neo-Trainer Markus Wallner, der seit dem Ende der Amtszeit von Thomas Stockinger das Zepter schwingt, auf eigener Anlage mit einem 3:1-Erfolg wieder in die Spur und fixierten im vorletzten Heimspiel der Saison mit dem fünften Sieg mehr oder weniger den Klassenerhalt. Nach einem 3:3-Remis im Hinspiel sowie fünf Tage nach einem 3:0-Sieg gegen St. Roman gingen die Rainbacher am Freitagabend leer aus und müssen nach der bereits siebenten Auswärtspleite um den Ligaverbleib weiterhin bangen.

 

Hausherren mit Blitzstart

Noch nicht alle knapp 500 Besucher hatten ihre Plätze eingenommen, als in der Illumina-Arena zum ersten Mal an diesem Abend Jubel aufbrandete. Dominik Grömer schlug einen weiten Corner, Sebastian Mayr stand goldrichtig und versenkte die Kugel im kurzen Eck. Mit der Führung im Rücken bestimmte der FCM das Geschehen, die Wallner-Elf leistete sich jedoch den Luxus, die eine oder andere Chance zu vergeben. Nach rund einer halben Stunde hatten die Münzkirchener Pech, als nach einem satten 30-Meter-Schuss von Fabian Gruber das Leder an die Stange klatschte. Wenig später hatten die heimischen Fans dann aber Grund zur Freude - nach einer weiten Freistoßflanke von Grömer verlängerte Kapitän Gabriel Ritzberger den Ball mit dem Hinterkopf in die Maschen. Die Hausherren brachten die 2:0-Führung aber nicht in die Pause. Nach einer Ecke der Gäste traf Münzkirchens Daniel Kisslinger beim Klärungsversuch unglücklich einen Angreifer - der 41-jährige Svetozar Nikolov ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte den fälligen Elfmeter.

FCM-Kapitän schnürt Doppelpack

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Bischof hatte die Gästeelf von Coach Gerald Puttinger ihre stärkste Phase und war am Beginn des zweiten Durchgangs um den Ausgleich bemüht. Die Union intensivierte ihre Offensivbemühungen, dem Spiel der Rainbacher fehlten jedoch die zündenden Ideen bzw. spielten die Gäste ihre Angriffe nicht konsequent zu Ende. Mit zunehmender Spieldauer nahm der FCM den verlorenen Faden wieder auf, verabsäumte es jedoch, den Sack zuzumachen. Während ein Grömer-Schuss von einem Union-Verteidiger geblockt wurde, konnte Gästegoalie Georg Estermann nach einem Schuss von David Supolik, neuer Legionär aus Tschechien, den Ball gerade noch über die Latte drehen. Münzkirchens Kapitän blieb es vorbehalten, in Minute 88 den Deckel draufzumachen. Nach einem Angriff über die rechte Seite konnte der starke Grömer im Rainbacher Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden - Ritzberger schnappte sich die Kugel und verwertete den Strafstoß zum 3:1-Endstand.

Andreas Riegler, Sektionsleiter FC Münzkirchen:
"Es war ein ebenso verdienter wie wichtiger Sieg, ist nach diesem Dreier der Klassenerhalt mehr oder weniger unter Dach und Fach. Auch wenn wir die Meisterschaft positiv beenden wollen, richten wir den Fokus bereits auf die nächste Saison". 

Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter