„Wir wollen ins vordere Tabellenmittelfeld!“ – Klaffers Sektionsleiter Daniel Brandl im Interview

Nach Jahren, die von einem erbitterten Kampf gegen den drohenden Abstieg aus der 1. Klasse Nord gekennzeichnet gewesen waren, war der dritte Rang zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs zweifelsohne Balsam auf der Seele all jener, die es mit der Sareno Union Klaffer halten. Aufgrund bekannter Umstände kam es freilich nie dazu, dass die Früchte der Arbeit geerntet werden konnten. Für Selbstbewusstsein sorgt erwähnter Höhenflug trotzdem. Ligaportal.at sprach mit Sektionsleiter Daniel Brandl.

 

Ligaportal: Entspricht der dritte Rang zum Zeitpunkt des Abbruchs dem wahren Leistungsvermögen der Truppe oder performte man im Herbst 2020 über den Verhältnissen?

Brandl: „Wir hatten einen guten Start. Dann ist es leichter, die Motivation mitzunehmen. Im Normalfall sehen wir uns im Tabellenmittelfeld – ganz oben wahrscheinlich nicht. Wir hatten dann doch etwas Glück. Das gehört aber dazu. In den vergangenen Spielzeiten hatten wir dafür immer wieder Pech.“

Ligaportal: Mit welcher Zielsetzung startet ihr in die neue Saison?

Brandl: „Wir wollen ins vordere Tabellenmittelfeld. Primäres Ziel ist, dass wir den Kader beisammenhalten und die Motivation hochhalten. Dann stellt sich auch der sportliche Erfolg ein. Wir wollen zum Start gleich gut punkten, um befreit aufspielen zu können.“

Ligaportal: Welche Teams sehen Sie in der neuen Saison ganz vorne? Wer sind die Aufstiegsfavoriten?

Brandl: „Ich habe wie in der Vorsaison Gramastetten ganz oben auf dem Zettel, obwohl sie namhafte Abgänge hatten. Sie haben immer noch den stärksten Kader. Der Rest wird wieder ziemlich eng beisammen sein. Ich denke, dass es ein breites Mittelfeld geben wird. Wer dann wo steht, ist situationsabhängig.“

Ligaportal: Hat sich personell etwas getan bei euch?

Brandl: „Wir haben einen Zugang: Valentin Radinger kam vom SV Haslach. Er ist aber eher jemand für die zweite Mannschaft. Ansonsten hat sich nichts getan. Das wollten wir auch so haben. Es stand nie zur Debatte, dass uns jemand verlässt.“

Ligaportal: Wie läuft die Vorbereitung? Zieht ihr durch bis zum Meisterschaftsstart oder wird es noch einmal eine kurze Pause geben?

Brandl: „Seit es wieder erlaubt ist, trainieren wir einmal in der Woche auf dem Platz. Wir hatten auch schon ein Vorbereitungsmatch gegen den Ligakonkurrenten aus Ulrichsberg. Heute haben wir unser letztes Training und morgen noch ein Spiel gegen den SV Haslach. Dann legen wir eine zweiwöchige Pause ein. Danach starten wir in die konkrete Vorbereitung auf die neue Saison mit zwei Trainings pro Woche.“

 

Alle Tests der Union Klaffer auf einen Blick:

SV Haslach (19. Juni, 18.00 Uhr)

Union Nebelberg (14. Juli, 18.30 Uhr)

Union Rainbach/Mühlkreis (6. August, 18.30 Uhr)


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter