SV Haslach mit 3:2 Heimerfolg gegen Gramastetten

Der Zweitplatzierte SV Gramastetten musste am Sonntagnachmittag in der 1. Klasse Nord beim SV Haslach antreten. Dabei ging man als Favorit in das Spiel. Es ist jedoch auch anzumerken, dass auch Haslach bis dato eine passable Saison spielte und vor der Partie im Mittelfeld rangierte. Dennoch war man an diesem Tag Außenseiter. Dieser Faktor spielte jedoch keine Rolle, gewann man doch nach einer starken Leistung mit 3:2.

Bärenstarke 1. Halbzeit der Heimischen

Das Spiel ging flott los. Bereits in der 1. Minute kamen die Gäste zu einer ersten Möglichkeit. Doch Torwart Jonas Oberaigner klärte. In der 4. Spielminute kamen die Hausherren das erste Mal gefährlich vor das gegnerische Tor. Maximilian Hinterhölzl kam zu einer Aktion, doch der Ball landete knapp neben dem Tor. In weiterer Folge war es ein offener Schlagabtausch, bei dem jedoch SV Haslach vor der Pause etwas mehr Spielanteile hatte. Man spielte mutig in die Offensive. Dies machte sich in Minute zehn bezahlt. Niklas Hackl netzte nach einer Kombination mit Julian Friedl ein und sorgte für das 1:0. Dies war zu diesem Zeitpunkt auch absolut verdient. Wenige Minuten später kamen die Gäste fast zum Ausgleich, doch Daniel Pröll vergab eine große Torchance. In der 19. Spielminute gab es das 2:0 für die Haslacher zu bejubeln. Julian Friedl erzielte das Tor nach einer Einzelaktion und war somit der überragende Mann der 1. Halbzeit. Mit dem Zwischenstand von 2:0 ging es auch in die Kabinen.

Gramastetten mit Comeback

Die Pausenansprache vom Gästecoach zeigte offensichtlich Wirkung. Gramastetten trat von Beginn an komplett anders als vor der Pause auf. Bereits in der 47. Spielminute kam man zum 2:1 Anschlusstreffer. Armin Huemer war der Torschütze, nachdem die Haslacher den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum klären konnten. Danach schnürte man die Heimischen in deren Hälfte ein und bot spielerisch eine überzeugende Leistung. Bis man zu weiteren zwingenden Torchancen kam dauerte es jedoch etwas. Schließlich gab es in der 67. Minute den Ausgleich zu bejubeln. Auch dies war zu diesem Zeitpunkt absolut verdient. Danach beruhigte sich das Spiel etwas und beide Mannschaften sicherten die Defensive etwas ab um zumindestens einen Punkt zu erobern. Gramastetten hatte zwar weiterhin etwas mehr vom Spiel, jedoch konnte man die eine oder andere Torchance nicht nützen. In diesen Situationen konnte sich Goalie Oberaigner auszeichnen. Die Zuseher bekamen in weiterer Folge noch ein Tor zu sehen. Nach einem Ballverlust der Gäste in der Vorwärtsbewegung konnte Haslach schließlich in Minute 79 Kapital daraus schlagen und das 3:2 erzielen. Torschütze war abermals Julian Friedl. Ein nicht unverdienter Heimerfolg, wenngleich aufgrund der Tabellensituation etwas überraschend. Aufgrund des Spielverlaufs in der 2. Halbzeit wäre auch ein Unentschieden absolut gerecht gewesen.

 

Beste Spieler:

SV Haslach: Jonas Oberaigner (GK), Julian Friedl (ST)

 

Kurt Eilmannsberger, Trainer SV Haslach:

"Aufgrund der gesamten 90 Minuten wäre heute auch eine Unentschieden gerecht gewesen. Wir waren vor der Pause besser und hätten durchaus das 3:0 erzielen können. Danach schnürte uns Gramastetten jedoch richtig ein und sie kamen zum verdienten Ausgleich. Das 3:2 resultierte aus einem Ballverlust von ihnen in der Vorwärtsbewegung. Dies konnten wir eiskalt ausnützen. Julian Friedl war mit 2 Toren und einem Assist der überragende Mann. Goalie Oberaigner hielt uns zwischenzeitlich im Spiel." 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter