SPG ATSV Steyr/Vorwärts Steyr 1b nimmt Bezirksliga ins Visier

"Auch wenn wir sportlich abgestiegen wären, hätten wir in der kommenden Saison weiterhin in der 1. Klasse Ost gespielt. Mit der Bekanntgabe der neuen Spielgemeinschaft ATSV Steyr/Vorwärts Steyr 1b haben wir aber bis zum Saisonende gewartet, da wir den Klassenhalt schaffen wollten. Zudem sollte bei Vorwärts Steyr 1b, dass in der 2. Klasse Ost mitten im Aufstiegskampf war, keine Unruhe entstehen", erklärt Ex-ATSV Steyr-Trainer Oliver Grünwald, der nun als Sportchef die Geschicke der neuen Spielgemeinschaft leitet. Chef-Trainer ist der bisherige Co-Trainer von Vorwärts 1b, Roland Aigner.

"Der Beweggrund zur Bildung einer Spielgemeinschaft ist im Nachwuchsbereich zu finden. So verzeichnen wir nur noch 65 Kinder und Jugendliche, auch beim Traditionsklub, SK Vorwärts, sind es nur unwesentlich mehr, weshalb wir nun die Kräfte bündeln wollen. Zudem besteht eine Zusammenarbeit mit dem Ausbildungszentrum Waidhofen/Ybbs, in dem sich die Talente weiterentwickeln können und zudem eine solide schulische bzw. berufliche Ausbildung erfahren", weiß Grünwald. "Wir orientieren uns dabei an der SPG Neuhofen/Ried Amateure, die ausgezeichnet arbeitet bzw. funktioniert und auch überaus erfolgreich ist."

Neben der Konzentration der Kräfte im Nachwuchsbereich, strebt aber auch die Kampfmannschaft sportlichen Erfolg an. "Natürlich ist das Erreichen der Bezirksliga ein Ziel, soll es in zwei Jahren soweit sein. Aber in der ersten Saison wird es schwierig, zumal aus zwei Mannschaften ein Team geformt werden muss. Das ist kein einfacher Prozess und wird auch eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen. Deshalb ist der Meistertitel in der kommenden Saison noch nicht geplant, wenngleich wir nichts dagegenhätten, sollten wir am Ende der Saison ganz oben stehen", meint der Sportchef.

Die Vorbereitung nahm bislang einen überaus erfolgreichen Verlauf. So konnte mit einem Finalsieg gegen Bezirksligist ASK St. Valentin das Ernst Wimmer Gedenkturnier in Asten gewonnen werden. Zudem verzeichnete man einen 2:1-Erfolg im Aufbauspiel gegen Molln. Zur Stunde wird gegen St. Ulrich und am Samstag gegen Grünburg getestet. "Der Kader ist sehr groß, weshalb wir insgesamt acht Testspiele bestreiten und sehr viel trainieren, um einen Stamm zu finden und die Mannschaft sich entsprechend einspielen kann", weiß Grünwald.


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter