Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

7:3! Torfestival in Ebensee

In der vierten Runde der 1. Klasse Süd empfing der SV Ebensee die Union Regau und wollte eine Woche nach einer Pleite in Frankenmarkt wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Aber auch die Regauer hatten sich einiges vorgenommen und liebäugelten insgeheim mit dem ersten "Dreier". In diesem Match konnte nur die Hackl-Elf ihr Vorhaben realisieren und mit einem 7:3-Schützenfest den zweiten Saisonsieg feiern. Die Union hingegen geriet unter die Räder, musste die dritte Niederlage in Folge einstecken und weiß in der Tabelle lediglich das punktelose Schlusslicht aus Bad Goisern hinter sich.

 

Hackl-Elf mit früher 2:0-Führung

Die knapp 300 Besucher auf der Sportanlage wurden bei herrlichem Herbstwetter Zeuge eines wahren Torfestivals. In den ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften noch ab, wobei sich Regau weit nach hinten fallen ließ und den Ebenseern den Ballbesitz überließ. Nach 15 Minuten war es dann soweit und Gökhan Sengül wuchtete das Leder aus kurzer Distanz in die Maschen. Nur 20 Sekunden nach Wiederanpfiff enteilte Shkelqim Shabanaj der Regauer Abwehr und schob überlegt zum 2:0 ein. Das Spiel schien bereits sehr früh entschieden, in der 23. Minute entschied der sehr gute Schiedsrichter Franke jedoch auf Elfmeter für die Gäste. Manfred Winkler ließ sich die Chance auf den Anschlusstreffer nicht entgehen. Das Match schien nun wieder offen zu sein. In der 34. Minute scheiterte Lukas Schneider nach einem weiten Abschlag von SVE-Torhüter Lukas Kerschbaum vorerst an GästegoalieRaphaewl Kronegger, ehe Schneider den Nachschuss unter die Latte hämmerte. Mit einer komfortablen 3:1-Führung für die Ebenseer wurden die Seiten gewechselt.

 

Sechs Tore in Halbzeit zwei

Nach Wiederanpfiff dauerte es nur wenige Sekunden, ehe Thomas Kendler von Sengül ideal freigespielt wurde und zum 4:1 einschoss. Eine Minute später sahen die Zuseher die Blaupause des vorangegangen Treffers und Kendler erzielte sein zweites Tor an diesem Tag. Diese Führung verleitete die Ebenseer jedoch zu Nachlässigkeiten in der Abwehr und Erdeniz Yilmaz verkürzte auf 5:2. Ebensee-Stürmer Schneider stellte jedoch sehr schnell den alten Abstand wieder her. Wiederum nur kurze Zeit später erzielte Verteidiger David Rahberger nach einem Eckball sein erstes Saisontor. In Folge konnten die Ebenseer ihre Überlegenheit nicht in Tore ummünzen und mussten nach einer neuerlichen Unachtsamkeit noch einen Regauer Gegentreffer durch Winkler zum 7:3-Endstand hinnehmen. Ebensee war an diesem Tag für die Regauer Elf zu stark und der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können. Vor allem für die zahlreichen Zuseher war es ein tolles Fußballfest in dem der von der Fleischhauerei Gruber gesponserte Matchball gleich zehn Mal den Weg ins Tor fand. Nach dem Schützenfest empfängt die Hackl-Elf am kommenden Samstag den Aufsteiger aus Steyrermühl. Die Union hofft im Heimspiel gegen Attnang auf ein Erfolgserlebnis.

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung