Union Feldkirchen/Donau fixiert Relegationsplatz mit 5:2-Sieg beim Meister

Am letzten Spieltag in der 2.Klasse Mitte-Ost gastierte die Union Feldkirchen/Donau beim ESV Wels. Während die Heimischen bereits fix Meister sind und in die 1.Klasse aufsteigen werden, kämpfte Feldkirchen noch mit zwei anderen Teams um den Platz in der Relegation. Durch einen Sieg hatte man diesen auch selbst in der Hand. Mit einem 2:5 Auswärtserfolg fixierte man schlussendlich den 2.Platz.

 

Guter Beginn der Gäste

Die Gäste legten sehr offensiv los, denn es zählten nur drei Punkte hinsichtlich des sicheren Platzes in der Relegation um den Aufstieg. Bereits in der 7.Spielminute gab es einen Elfmeter für Feldkirchen. Manuel Schellenhuber verwandelte souverän mit einem scharfen, flachen Schuss in die rechte Ecke. Wels reagierte rasch und kam bereits in der 11.Spielminute zum Ausgleich. Nach einem Angriff auf der rechten Seite war es Sead Bajrami, der den Ball ins Tor beförderte. Danach war das Spiel relativ ausgeglichen. Die nächste große Möglichkeit gab es in der 22.Spielminute für die Mannen aus Feldkirchen. Richard Mayr trifft die Stange, den Nachschuss setzt Michael Kehrer an die Latte. Nach einer kurzen Trinkpause, gab Wels den Ton an. In der 29.Minute schließlich konnte man die Führung bejubeln. Muris Midzic kam nach einem Laufpass alleine vor den Gästekeeper und verwandelte diese Situation zum 2:1. Zu diesem Zeitpunkt war die Führung nicht unverdient. Dadurch konnten zwischenzeitlich Prambachkirchen und Walding im Paralellspiel wieder hoffen, doch noch auf Platz zwei in der Tabelle zu kommen. In der 34.Minute gab es nach einem Handspiel den zweiten Elfmeter für die Gäste. Manuel Schellenhuber trat erneut an und verwandelte souverän. Mit einem Zwischentand von 2:2 ging es für die Mannschaften in die Kabinen.

Starke 2. Halbzeit von Feldkirchen

Die 2.Halbzeit begann ausgeglichen. Es ist anzumerken, dass an diesem Tag der Wind auch eine gewisse Rolle spielte und es daher gerade bei weiten hohen Bällen nicht einfach war diese zu berechnen. In der Anfangsphase kam es zu keinen absolut zwingenden Torchancen auf beiden Seiten. Im Paralellspiel stellte in der Zwischenzeit Prambachkirchen auf 3:0. Daher war klar, dass Feldkirchen einen Sieg für Platz zwei benötigt. Es dauerte jedoch bis zur 71.Minute, als man erneut in Führung gehen konnte. Nach einer schönen Kombination traf Richard Mayr zum 2:3. In der 84.Minute sorgten die Gäste für die Vorentscheidung.Michael Eckerstorfer trug sich in die Schützenliste ein. Wenige Minuten später die endgültige Entscheidung. Eckerstorfer fixierte seinen Doppelpack mit einem schönen Schuss in das Kreuzeck. Feldkirchen spielt somit Relegation. Prambachkirchen und Walding bleiben in der Liga.

Beste Spieler:

Feldkirchen/D. Michael Eckerstorfer (ZM) , Manuel Schellenhuber (V) 

Markus Büßdorf, Trainer Feldkirchen/D.

"Es war heute eine tolle Leistung von uns. Nach einer ausgeglichenen 1.Halbzeit geht der Sieg schlussendlich voll in Ordnung. Auswärts beim Tabellenführer so aufzutreten macht mich sehr zufrieden. Nun gehen wir voller Selbstvertrauen in die Relegation"

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter