Union Stroheim nach furioser ersten Halbzeit mit ungefährdetem Heimsieg

In der 10. Runde der 2. Klasse Mitte-Ost kam es zum Duell zwischen der Union Stroheim und dem FC Union Steinerkirchen. Beide Mannschaften lagen vor dem Spiel im Mittelfeld der Tabelle, nur durch wenige Punkte getrennt. Somit war eine ausgeglichenes Spiel zu erwarten, die Favoritenrolle war nicht klar verteilt. Umso klarer gestaltete sich schlussendlich der Sieg der Stroheimer. Nach einer bärenstarken 1. Halbzeit gewann man ungefährdet mit 3:1.

Offensivstarke Stroheimer vor der Pause

Stroheim agierte von Beginn an sehr offensiv und spielte druckvoll. Man hatte vor der Pause deutlich mehr Spielanteile. Die Gäste kamen nicht wirklich rein und konnten kaum Akzente setzen vor der Pause. Stroheim kombinierte gefällig, bis es zu großen Torchancen kam dauerte es jedoch ein wenig. Schließlich gab es in der 33. Spielminute das 1:0 zu bejubeln. Anton Berger war der Torschütze nach einem schönen Zuspiel. Die Heimischen blieben dran und wollten sich nicht auf dem knappen Vorsprung ausruhen. In der 40. Minute erzielte Hannes Eckmayr das 2:0 per Kopf. Die Aktion resultierte aus einem Freistoß. Kurz vor der Pause konnte das Heimteam noch für die Vorentscheidung sorgen. Thomas Kloimstein stellte nach einem schönen Pass in die Tiefe auf 3:0 sorgte für den Pausenstand.

Steinerkirchen mit anderem Gesicht im 2. Spielabschnitt

In der 2. Halbzeit traten die Gäste anders auf. Man spielte notgedrungen sehr offensiv und kam auch zu der einen oder anderen Torchance. Strohheim verlagerte das Spiel eher in die Defensive und stand anfangs noch sehr stabil in der Verteidigung. Bei Standartsituationen kam man jedoch zunehmend in Bedrängnis und Steinerkirchen drückte auf den Anschlusstreffer. Diesen gab es in der 72. Minute durch Sandor Morati auch nach einem Standart. In weiterer Folge versuchten die Gäste weiterhin alles, das Spiel noch zu drehen. In Summe war man jedoch abgesehen, von den zuvor erläuterten, Standartsituationen zu harmlos. Union Stroheim spielte den Sieg in Summe betrachtet souverän heim. Über die 90 Minuten betrachtet ein absolut verdienter Heimerfolg, da die 1. Halbzeit sehr stark war. Danach tat man noch das Nötigste. Steinerkirchen wachte zu spät auf. In der Tabelle tauschte man somit die Plätze. Beide Teams liegen weiterhin im Mittelfeld und werden wohl nichts mit dem Aufstieg zu tun haben.

 

Beste Spieler:

Union Stroheim: Anton Berger (ST), Hannes Eckmayr (IV)

 

Stefan Jäger, Trainer Union Stroheim:

"Der Sieg geht absolut in Ordnung. Wir haben sehr druckvoll gespielt und die erste Halbzeit klar dominiert. Das 3:0 kurz vor der Pause spielte uns natürlich noch enorm in die Karten. Nach der Pause haben wir nicht mehr so gut in das Spiel reingefunden und Steinerkirchen kam etwas auf. Abgesehen von Standartsituationen wurden sie jedoch nur selten gefährlich. Das Gegentor war dann auch aus einem Standart, danach spielten wir die Führung jedoch nach Hause."

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter