Traun 1b: Talente stoppen Pleitenserie

Nach dem 4:2-Erfolg im Hinspiel wollte der SV Foli-Pack Traun 1b zum Auftakt der 16. Runde der 2. Klasse Mitte im 1b-Duell gegen die Union Edelweiß Linz auch das zweite Aufeinandertreffen in dieser Saison für sich entscheiden und nach sechs Niederlagen in Serie wieder ein Erfolgserlebnis feiern. Beide Mannschaften setzten vorwiegend auf Spieler unter 18 Jahren - wegen Personalproblemen musste bei den Linzern jedoch Neo-Trainer Markus Steinerberger in die Bresche springen.

Obwohl die Trauner zu Beginn die eine oder andere Möglichkeit vorfanden, sah es zunächst ganz nach einer Fortsetzung der Niederlagenserie der Schober-Elf aus. Denn nach einer knappen Viertelstunde stellten die Gäste mit einem Doppelschlag auf 0:2. Zunächst schloss Dzenan Zecirovic eine schöne Aktion der Linzer zum Führungstreffer ab. Im nächsten Edelweiß-Angriff kam es in der Trauner Hintermannschaft zu einem Missverständnis, sorgte Daniel Knezevic mit einem Eigentor für einer klare Führung der Steinerberger-Elf.

Die Heimischen waren aber nur kurz geschockt und kamen zehn Minuten vor der Pause zum Anschlusstreffer: Der erst 15-jährige Sertan Cam setzte sich auf der linken Seite durch, den anschließenden Stanglpass verwertete Besim Hadzic zum 1:2. Kurz nach Wiederbeginn war es abermals Hadzic, der nach einem weiten Ball den Ausgleich erzielte. Ab diesem Zeitpunkt waren die Trauner klar überlegen und entschieden nach rund einer Stunde das Match.

Nach einer Ecke und anschließendem Gerangel im Linzer Strafraum entschied Schiedsrichter Schuhmayer auf Elfmeter - der junge Cam behielt die Nerven und verwandelte den Strafstoß zum 3:2. Wenige Minuten später kam dann der große Auftritt von Patrick Freller. Der 17-Jährige, dem schon im Hinspiel ein Doppelpack geglückt war, traf am Samstagnachmittag erneut doppelt und fixierte den letztendlich klaren 5:2-Erfolg des SV Traun 1b. Die Schober-Elf erwartet in Runde 17 das Derby in Dionysen, während Edelweiß Linz 1b im Heimspiel gegen Tabellenschlusslicht Zöhrdorf Linz einen "Dreier" anstrebt.

Thomas Schober, Spielertrainer SV Traun 1b:
"Wir haben gut begonnen, sind aber etwas unglücklich mit 0:2 in Rückstand geraten. Der Anschlusstreffer vor der Pause war enorm wichtig. In der zweiten Halbzeit waren wir dann klar überlegen und haben das Match verdient gewonnen. Auch wenn die Tabelle für uns keine allzugroße Bedeutung hat, ist nach sechs Niederlagen der Sieg vor allem für das Selbstvertrauen der jungen Spieler sehr wichtig."


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter