5:1! SV Urfahr schießt sich gegen Franckviertel den Frust von der Seele

Anlässlich der 25. Runde der 2. Klasse Mitte kreuzten unter anderem der SV Urfahr 1912 und der SV Franckviertel Linz die Klingen. Für beide Mannschaften ging es dabei primär um die Ehre, zumal sowohl die Urfahraner als auch die Franckviertler keine Rangverbesserungen mehr erreichen können. Die SV Urfahr, zuletzt mit drei Niederlagen am Stück, wollte in diesem Spiel gegen den Tabellenletzten wieder auf die Siegerstraße zurückfinden.

 

Wiedergutmachung war angesagt

Nach den zuletzt eher verhaltenen Leistungen wollten die Kicker aus Urfahr am heutigen Sonntag-Vormittag unbedingt wieder einen Dreier einfahren. Entsprechend couragiert ging die Petrov-Elf von Anfang an ans Werk. Die Partie war noch keine fünf Minuten alt, da raschelte es bereits im Franckviertler Kasten. Nach einem überragenden Schnittstellenpass von Dochnal und sensationeller Ballmitnahme von Chakayev, ist es letzterer Spieler, der die Kugel am Tormann vorbei zum 1:0 ins Tor schieben kann. In der Folge gestaltete sich das Spiel wie auf einer schiefen Ebene. Urfahr rannte an, vergab aber die eine oder andere gute Torchance. Nach einer guten halben Stunde ist es dann jedoch Wittmann, der aus etwa elf Metern Entfernung locker zum 2:0 einschieben kann.

Weniger Highlights im zweiten Durchgang

Quasi im Gegenzug gelingt es aber Chemie durch Aldarhozis Treffer zum 2:1 anzuschließen. Diesem Treffer ging ein Abwehrfehler der Hausherren am Sechzehnereck voraus. Noch vor Wiederbeginn wurde jedoch auf der rechten Seite Urfahrs Martin Kepplinger völlig alleine gelassen, was als logische Folge das 3:1 nach sich zog. Nur Sekunden später setzte Seilinger mit seinem 4:1 sogar noch einen drauf. 15 Minuten vor Schluss ist es schließlich Chakayev, der mit seinem zweiten Treffer am heutigen Tag den Schlusspunkt setzen kann. Er wurde ideal per weitem Pass eingesetzt und traf aus kurzer Distanz zum 5:1. Die Hausherren hatten am Ende gegen das Tabellenschlusslicht aus dem Franckviertel keinerlei Mühe und fuhren verdientermaßen einen Heimsieg ein.

Genadi Petrov, Trainer SV Urfahr:
"Das Ergebnis spricht deutlich über unsere Leistung heute. Großes Kompliment an die Mannschaft - wir haben das umgesetzt, was wir trainiert haben. Ich bin glücklich, dass wir nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wieder gewinnen konnten."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter