Vereinsbetreuer werden

Holl-Doppelpack! Union Kefermarkt dreht Spiel gegen Nachzügler

In der 25. Runde der 2. Klasse Nord-Mitte empfing die Union Kefermarkt die SPG Windhaag/Leopoldschlag zum Duell zwischen dem Neuntplatzierten und dem Vorletzten der Tabelle. Nach nur einem Punkt aus den letzten beiden Spielen wollten die Hausherren wieder in die Spur finden. Die Union geriet jedoch mit 0:2 in Rückstand, konnte dann aber das Match drehen und am Ende einen 3:2-Sieg feiern. Die Spielgemeinschaft sah nach einem 4:2-Erfolg im Hinspiel auch am Freitagabend wie der Sieger aus, die Gäste ließen sich jedoch die Butter vom Brot nehmen und mussten nach der fünften Niederlage in Serie die Heimreise einmal mehr mit leeren Händen antreten.

 

SPG-Kapitän bringt Gäste in Front

Im Feldaiststadion bekamen die Zuschauer zunächst einen überlegenen Favoriten zu sehen. Die Heimelf von Trainer Ionel Mocea bestimmte das Geschehen, konnte die eine oder andere Chance zur Führung aber nicht nutzen. Der Nachzügler machte es besser, war an diesem Abend überaus effizient und stellte nach einer halben Stunde mit der ersten Möglichkeit auf 0:1. Nach einem Angriff der Gäste über die rechte Seite zog SPG-Kapitän Sebastian Pammer an der Strafraumgrenze ab und gab Union-Schlussmann Michael Schuster das Nachsehen. Nach dem Gegentor taten sich die Kefermarkter schwer und liefen dem Rückstand bis zur Pause vergeblich hinterher.

Union-Kapitän dreht Spiel mit Doppelpack

Die Mocea-Elf hatte sich für den zweiten Durchgang viel vorgenommen, doch sieben Minuten nach Wiederbeginn schlugen die eiskalten Gäste noch einmal zu. Daniel Lengauer wusste einen Stellungsfehler in der Kefermarkter Hintermannschaft zu nutzen und stellte auf 0:2. Nach der vermeintlichen Vorentscheidung krempelte die Union die Ärmel hoch und war kurz danach zurück im Spiel, als Patrick Klimm nach einer Ecke der Anschlusstreffer gelang. Die Kefermarkter drängten fortan auf den Ausgleich und wurden für ihre Bemühungen in Minute 73 belohnt. Kapitän Daniel Holl war es, der bei einem Getümmel die Übersicht bewahrte und die Kugel versenkte. Die Spielgemeinschaft hatte eine 2:0-Führung aus der Hand gegeben, für die Mannen von Trainer Andreas Kralik kam es in der Schlussviertelstunde aber noch schlimmer. Union-Kapitän Holl legte sich den Ball zu einem Freistoß zurecht, zog aus rund 30 Metern ab und überraschte Gästegoalie Julian Gredler. Die Hausherren hatten das Spiel gedreht, ließen im Finish nichts anbrennen und brachten die knappe Führung ins Ziel.

Ionel Mocea, Trainer Union Kefermarkt:
"Wir waren in den gesamten 90 Minuten spielbestimmend, doch die effizienten Gäste haben aus zwei Chancen zwei Tore gemacht. Meine Mannschaft hat aber tolle Moral bewiesen und zudem mit einer starken Physis das Spiel gedreht." 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter